Firma aus Rünthe schickt einen Riesentank auf Reisen

dzMit vielen Bildern

Einen tonnenschweren Behälter zu bauen, ist das eine. Den Riesentank dann zum weit entfernten Kunden zu bringen, ist das andere. Die Mitarbeiter von Müller & Stock wissen, wie beides geht.

Bergkamen

, 17.06.2020, 17:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Den Umgang mit großen Tanks ist Dirk Maday gewöhnt, das gehört zum Kerngeschäft seiner Firma Müller & Stock. Aber das, was er und seine Mitarbeiter am Mittwochmorgen auf dem Werksgelände an der Industriestraße in Rünthe verladen, ist schon etwas Außergewöhnliches: „So einen Auftrag bekommen wir nur alle zwei Jahre“, sagt Maday.

Letzte Handgriff für die schwere Ladung vor dem Transportstart in Bergkamen.

Letzte Handgriffe für die schwere Ladung vor dem Transportstart. © Johannes Brüne

Der Kühlwassertank, den ein Industrieunternehmen aus Düren bestellt hat, hat ein Fassungsvermögen von 84 Kubikmeter und wiegt 5,5 Tonnen. Damit der Behälter aus dem beständigen Kunststoff Polyethylen an seinen Zielort kommt, musste Maday eigens einen Schwertransport samt Vorausfahrzeug organisieren. Und einen Autokran von der Firma Schmucker bestellen, der den Behälter auf den Transport hievt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Rünther Firma Müller & Stock schickt Schwertransport auf die Reise

17.06.2020
/
Schwertransport von Müller und Stock 22© Dirk Maday
Schwertransport von Müller und Stock 23© Dirk Maday
Schwertransport von Müller und Stock 25© Dirk Maday
Schwertransport von Müller und Stock 26© Dirk Maday
Schwertransport von Müller und Stock 26© Dirk Maday
Schwertransport von Müller und Stock 24© Dirk Maday
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne
Schwertransport von Müller und Stock© Johannes Brüne

Der Tank passt nur knapp durch das Hallentor

Als der Kranführer den Behälter anhebt und vorsichtig auf der Ladefläche absetzt, haben Maday und seine Mitarbeiter schon den schwersten Teil ihrer Arbeit hinter sich: Sie haben den rechteckigen Tank aus der Werkshalle bugsiert, in der sie ihn in den vergangenen beiden Wochen zusammengebaut haben.

Der Kran lädt den Tank auf dem Firmengelände von Müller & Stock in Bergkamen-Rünthe auf.

Der Kran lädt den Tank auf dem Firmengelände von Müller & Stock in Rünthe auf. © Johannes Brüne

Das war gar nicht so einfach. Und das nicht nur, weil der Behälter 3,80 Meter breit ist und damit nur knapp durch das vier Meter breite Tor passt. Sondern wegen der anderen Maße: „Unsere Halle ist an dieser Stelle nur zehn Meter breit“, sagt Maday. Der Tank allerdings hat eine Länge von 11,50 Metern: „Wir mussten ihn diagonal aus der Halle schieben.“

Auch das Abladen am Zielort in Düren funktioniert reibungslos.

Auch das Abladen am Zielort in Düren funktioniert reibungslos. © Dirk Maday

Das hängt auch mit der ungewöhnlichen Form zusammen: „Üblicherweise sind solche Tanks rund“, sagt Maday. Dann allerdings nehmen sie deutlich mehr Platz in Anspruch als der eckige Behälter, den das Dürener Unternehmen bestellt hat.

Die nicht ganz 200 Kilometer lange Fahrt ins Rheinland macht das auch nicht unbedingt einfacher: „Ab einer Breite von drei Metern muss man bei den Behörden einen Schwertransport anmelden“, sagt Maday.

Jetzt lesen

Dirk Maday kennt sich mit Schwertransporten aus

Das bringt eine Menge Papierkram mit sich. Immerhin: Weil der Tank innerhalb von NRW bleibt, braucht Maday nur die Genehmigung einer Landesbehörde. „Jedes Bundesland hat seine eigenen Regeln“ sagt Maday, der sich damit auskennt. Er hat früher für eine Firma in Unna gearbeitet und dort den Bau und Transport von Großgeräten organisiert.

Ziel erreicht: Mitarbeiter von Müller und Stock aus Bergkamen laden den Behälter in Düren ab.

Ziel erreicht: Mitarbeiter von Müller & Stock laden den Behälter in Düren ab. © Dirk Maday

2013 kam er als Geschäftsführer zur Müller und Stock Kunststofftechnik GmbH. Lothar Müller hatte das Unternehmen 1986 gegründet, ein Jahr später stieg Burkhard Stock ein. Die beiden Namensgeber sind inzwischen nicht mehr in der Firma, 2014 übernahm Maday den Betrieb als geschäftsführender Gesellschafter.

Mit 22 Mitarbeitern stellt er nicht nur Tanks her, sondern auch Rohrleitungsanlagen, Absaug- und Abluftreinigungsanlagen sowie Pumpen und Filter. Der Kunde aus Düren braucht den Tank, um seine Spritzgussmaschinen zu kühlen.

Jetzt lesen

Der Autokran fährt mit zum Ziel des Schwertransportes.

Nachdem der Kran den Tank auf dem Transporter abgesetzt hat, ist Handarbeit mit dem Zentimetermaß gefragt. Die Ladung muss auf beiden Seiten gleichweit über die Ladefläche reichen, erläutert Maday: „Sonst kann es Probleme in Baustellen geben“.

Damit der Behälter auch richtig auf der Transportfläche aufliegt, ist Handarbeit mit dem Zentimetermaß notwendig.

Damit der Behälter auch richtig auf der Transportfläche aufliegt, ist Handarbeit mit dem Zentimetermaß notwendig. © Johannes Brüne

Zum Service gehören das Abladen und der Einbau. So macht sich auch der Autokran auf den Weg nach Düren, Maday fährt ebenfalls mit und überwacht das Abladen. Das geht ebenso reibungslos vonstatten wie der Beginn der Reise des schweren Tanks.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gastronomie in Bergkamen
Im Restaurant „Am Yachthafen“ gibt es Steaks und einen Panorama-Blick auf die Marina
Hellweger Anzeiger Wirtschaft in Bergkamen
Müsli zum Trinken – Bergkamener Erfindung punktet als gesunde Mahlzeit für Zwischendurch