Feuerwehr holt Verletzten vom Dach

dzEinsatz in Oberaden

Die Feuerwehr kommt nicht nur, wenn es brennt. In Oberaden hat sie am Mittwoch einem Mann geholfen, der auf einem Dach unglücklich gestürzt war. Ohne Unterstützung hätte der Arzt ihn nicht erreicht.

Oberaden

, 18.09.2019, 12:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Feuerwehr Oberaden hat am Mittwochvormittag einem Mann aus einer misslichen Situation auf einem Vordach geholfen. Der Pechvogel wollte das Dach eines Anbaus an der Straße Auf den Hofwiesen reinigen, als er ausrutschte, stürzte und sich an der Schulter verletzte. Weil er an einer nur sehr schwer zugänglichen Stelle lag, rückte die Löschgruppe Oberaden mit ihrem Teleskopmast aus. Mit dessen Hilfe bugsierte sie den Notarzt auf das Dach, der sich um den Patienten kümmerte.

Neuer Teleskopmast im Einsatz

Nach der Erstversorgung holte die Feuerwehr den Verletzten und den Arzt zurück auf den Boden. Ein Rettungswagen brachte den Verunglückten in ein Krankenhaus, wo er weiter behandelt wurde. Der Einsatz-Alarm erreichte die Löschgruppe Oberaden gegen 10 Uhr. Der Einsatz dauerte bis gegen 11.20 Uhr. Insgesamt zehn Feuerwehrleute waren an der Hilfsaktion beteiligt. Die Oberadener Wehr nutzte für den Einsatz den neuen Teleskopmast, den sie im Frühjahr erhalten hatte. Er stellt einen Ersatz für das Gerät dar, das die Oberadener Brandbekämpfer bei einem Großeinsatz im Sommer 2018 verloren hatten: Bei dem Brand auf dem GWA-Wertstoffhof war der alte Teleskopmast vollständig ausgebrannt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bergkamener Straße/Nordring

Anwohner verärgert: Gelbe Mülltonnen bleiben wegen Straßen-Großbaustelle ungeleert

Hellweger Anzeiger Parkfriedhof Bergkamen

Wie ehemalige Langzeitarbeitslose auf einem Friedhof zu neuen Menschen werden

Hellweger Anzeiger Stadtmuseum

Ohne Handys und Tiefkühlpizza: Wie die Arbeit mit Holz Wertschätzung lehrt (+Video)

Hellweger Anzeiger Vortrag im Stadtmuseum

Bergkamener 9/11: So erlebten Zeugen den ersten Groß-Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg

Meistgelesen