Feuerwehr holt angebranntes Essen vom Herd

dzEinsatz in Weddinghofen

Als die Feuerwehrleute aus Weddinghofen und Oberaden am Freitagmittag zur Amselstraße ausrücken, rechnen sie mit einem Wohnungsbrand. Doch der Rauch in der Küche hat einen harmloseren Grund.

Bergkamen

, 29.05.2020, 13:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Feuerwehr-Einheiten aus Weddinghofen und Oberaden sind am Freitagmittag zur Amselstraße in Weddinghofen ausgerückt, hatten aber nichts zu löschen: Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten einen Topf auf einem Herd vergessen, was zu einer leichten Rauchentwicklung führte. Die wiederum löste den Rauchmelder in der Wohnung aus. Ein Zeuge hörte den Alarm, sah den Rauch und rief die Feuerwehr.

Für die Verstärkung aus Oberaden gab es nichts mehr zu tun

Die gibt in solchen Fällen das Einsatzstichwort „Wohnungsbrand“ aus, weshalb nicht nur die Weddinghofener, sondern auch die Oberadener Feuerwehrleute zum vermeintlichen Brandort eilten.

Jetzt lesen

Als die Verstärkung aus Oberaden eintraf, konnte sie allerdings gleich wieder kehrt machen. Die Weddinghofer hatten den Topf bereits vom Herd geholt, die betroffene Wohnung gelüftet und sich vergewissert, dass keinerlei Gefahr mehr bestand. Der Einsatz war dementsprechend nach kurzer Zeit beendet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Bürgermeisterwahl in Bergkamen: Schild tritt nicht für AfD an – und als Kreissprecher zurück
Hellweger Anzeiger Gastronomie in Bergkamen
Rumpsteaks sind in „Sunny‘s Tränke“ nach dem Corona-Lockdown der Renner