Feuer und Flamme: Die lange Nacht im Kleingarten

dzStimmungsvolles Lichterfest

Das Lichterfest im Kleingartenverein im Krähenwinkel bildet den krönenden Abschluss der Gartensaison. Die Kleingärtner haben ihre Parzellen phantasievoll beleuchtet und feiern bis in die Nacht.

von Coralie Nicolei

Bergkamen

, 13.10.2019, 14:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine lange Nacht im Kleingarten - die Tage werden kürzer, die Nächte länger: Zeit für den Kleingärtnerverein im Krähenwinkel ein Lichterfest zu feiern. Dieses wurde mit allen tatkräftigen Händen und mit vielen Ideen vom Verein organisiert. Das traditionelle Lichterfest feierte unter dem Motto „Feuer und Flamme“ bereits vor neun Jahren Premiere. Seitdem ist es im Krähenwinkel Tradition, mit dem alljährlichen Lichterfest das Gartenjahr zu beenden.

Feuer und Flamme: Die lange Nacht im Kleingarten

Heinrich Planeta und Jüri Majer (v.l.) lassen am Grill nichts anbrennen. © Boyrs Sarad

Gärten in stimmungsvolle Beleuchtung getaucht

Die gesamte Gartenanlage im Krähenwinkel ist am Samstagabend in stimmungsvolle Beleuchtung getaucht. Fleißige Kleingärtner verwandelten ihre rund 50 Parzellen in ein leuchtendes Lichtermeer.

Verschiedene Bereiche wurden professionell angestrahlt, die Wege ausgeschmückt mit den unterschiedlichsten Lichterketten: dem Einfallreichtum der Pächter waren in den Gärten keine Grenzen gesetzt. Von Gartenfackeln bis hin zur farbveränderlichen LED-Beleuchtung über Feuerschalen und Fackeln war alles dabei.

Feuer und Flamme: Die lange Nacht im Kleingarten

Lichter unter dem Dach in Hülle und Fülle. Die Kleingärtner genossen die stimmungsvolle Atmosphäre. © Boyrs Sarad

Kurioser Lichterglanz: Aus Gießkannen quellen bunte Lichterschläuche

So bereitete sich die Familie Marcol schon seit einiger Zeit auf das alljährliche Lichterfest vor: In ihrem Garten sind die Bäume mit Flaschenlichtern verziert, ungezählte Lichterketten erhellen das kleine Schreberhaus und aus Gießkannen quellen bunte Lichterschläuche. „Wir versuchen jedes Jahr uns etwas Neues einfallen zu lassen“, erklärt Adam Marcol. Mit seiner Frau Margarethe Marcol arbeitete der Kleingärtner bereits seit Mittwoch an der Gestaltung seines Gartens.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte ein DJ: Es wurde getanzt, gesungen und gelacht.

Feuer und Flamme: Die lange Nacht im Kleingarten

Siegfried Lade an der Feuerschale. Das Lichterfest im Kleingartenverein im Krähenwinkel bildete den krönenden Abschluss der Gartensaison. Die Kleingärtner hatten ihre Parzellen phantasievoll beleuchtet und feierten bis in die Nacht. © Boyrs Sarad

Vorfreude geweckt auf die kommende Saison, die mit dem Osterfeuer beginnt

Am Vereinsheim wurden zudem Bratwürste, Erbsensuppe und Getränke angeboten.

Die Kleingärtner können sich nun auf die kommende Saison freuen, die traditionell mit dem Osterfeuer eröffnet wird.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen