Feuer durch Silvester-Rakete in Bergkamen: Polizei kennt das Auto des Täters

dzBrand am Haldenweg

Die Polizei ist dem Unbekannten auf der Spur, der mit einer Feuerwerksrakete einen Flächenbrand am Haldenweg ausgelöst hat: Die Ermittler kennen noch keinen Namen, haben aber eine Spur.

Bergkamen

, 29.06.2020, 13:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei weiß noch nicht, wer die Feuerwerksrakete gezündet hat, die am Freitagnachmittag einen Flächenbrand am Haldenweg ausgelöst hat. Aber sie kennt zumindest das Auto, in dem die unbekannte Person floh, nachdem die Grünfläche am Fuße der Halde in Flammen aufging. Ein Zeuge habe sich das Kennzeichen des Wagens notiert, berichtete auf Anfrage der Pressesprecher der Kreispolizei Christian Stein.

Der selbe Zeuge hatte gesehen, wie der Unbekannte die Rakete zündete und damit das Feuer auslöste. An diesem Tathergang gebe es auch keine Zweifel, sagte Stein. Allerdings weiß die Polizei noch nicht, ob der Halter des Autos mit dem Zündler identisch ist. Der Eigentümer des Wagens wird allerdings Besuch von der Polizei bekommen.

Jetzt lesen

Die ermittelt derzeit wegen Sachbeschädigung. Möglicherweise weite sich der Vorwurf noch auf fahrlässige Brandstiftung aus, sagte der Pressesprecher: „Letztlich muss das die Justiz entscheiden.“

Dass die Silvesterrakete im Hochsommer trotz Hitze und Trockenheit nur einen überschaubaren Schaden angerichtet hat, ist vor allem der Feuerwehr zu verdanken. Sie war sehr schnell am Haldenweg und löschte das Feuer auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wirtschaft in Bergkamen
Halbzeit auf der Hildebrandt-Baustelle in Bergkamen – bei der Firma läuft es trotz Corona
Hellweger Anzeiger Straßenverkehrsordnung
Umstrittene Fahrverbote: Erste Autofahrer haben ihren Führerschein schon zurück
Hellweger Anzeiger Wirtschaft in Bergkamen
Wachwechsel im Logistikpark: DB Schenker geht, Nachmieter steht bereit