Ferienfreizeiten mit dem Stadtjugendring

Anmeldebeginn

Der Stadtjugendring Bergkamen bietet wieder zwei Freizeiten für Kinder und Jugendliche während der Sommerferien an. Ziel ist jeweils die Jugendherberge in Gersfeld.

26.10.2018, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ferienfreizeiten mit dem Stadtjugendring

Die Jugendherberge in Bad Gersfeld ist wieder Ziel der Sommerfreizeiten, die der Stadtjugendring für Kinder und Jugendliche anbietet.

In unmittelbarer Nähe der Jugendherberge, die nach den Erfahrungen der Vorjahre neben leckerem Essen und urigen Zimmern auch nette Mitarbeiter zu bieten hat, findet sich in der osthessischen Stadt alles für einen Urlaub. Sportplatz und Schwimmbad sind gleich nebenan, der Ortskern ist nur fünf Minuten entfernt und auf dem Gelände der Herberge ist mehr als genug Platz.

Auf dem Programm stehen unter anderem Ausflüge in die Erlebnisbäder „Sinnflut“ und „Triamare“. Natürlich darf auch ein Besuch der Wasserkuppe mit Sommerrodelbahn nicht fehlen. Dazu kommen dann noch Geocaching, Lagerfeuer, Stockbrot, Kinoabende, eine Freizeitdisco sowie weitere Ausflüge in die Umgebung.

Auch einen Ausflug in den Kletterwald auf der Wasserkuppe steht auf dem Programm. Bei der Jugendfreizeit wird es zusätzlich auch eine Kanutour über die Fulda geben. Selbstverständlich bleibt auch genug Zeit, um einfach mal zu entspannen.

Die Kinderfreizeit für Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren wird vom 4. bis 15. August angeboten. Insgesamt stehen 20 Plätze zur Verfügung.

Die Jugendfreizeit (13 bis 15 Jahre) findet direkt im Anschluss vom 15. bis 26. August statt. Auch hier liegt die maximale Teilnehmerzahl bei 20 Personen. Beide Freizeiten werden von je fünf Betreuern begleitet.

Der Fahrtpreis ist für beide Freizeiten gestaffelt und liegt je nach Familienerwerbseinkommen zwischen 80 und 270 Euro. Nähere Informationen hierzu gibt es im Kinder- und Jugendbüro. Der Stadtjugendring weist darauf hin, dass die Altersgrenzen für die Freizeiten grundsätzlich eingehalten werden.

Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des Stadtjugendrings im Kinder- und Jugendbüro (Rathaus, Zimmer 305) entgegen. Telefonisch gibt es dort Informationen unter Tel. (02307)965-381. Da die Nachfrage sehr groß sein wird, rät der Stadtjugendring, sich möglichst schnell anzumelden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Digitalisierung
(K)ein großer Wurf: Warum Schulen für die Digitalisierung einen langen Atem brauchen
Hellweger Anzeiger Ehemaliges „Nauticus“
Leerstände in der Marina: Ein Event-Gastronom interessiert sich für den Skipper-Treff