FDP will wieder Fraktionsstärke im Stadtrat erreichen

dzKommunalwahl

Die Bergkamener FDP hat sich für die Kommunalwahl zwei Ziele gesetzt. Sie will in Fraktionsstärke in den Bergkamener Stadtrat einziehen und sie will die Dominanz einer Partei beenden.

Bergkamen

, 15.06.2020, 11:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Wahlparteitag der Bergkamener FDP im Ratssaal hat keine Überraschung gebracht: Die Partei wählte ihre Stadtverbandsvorsitzende Angelika Lohmann-Begander auch zur Spitzenkandidatin für die Kommunalwahl im September. Sie hat ein klares Ziel. Künftig möchte sie nicht mehr einen Einzelplatz belegen. Die Liberalen wollen wieder Fraktionsstärke erreichen. Das bedeutet: Die FDP müsste die Anzahl ihrer Ratsmandate mindestens auf zwei verdoppeln.

Jetzt lesen

Das zweite große Ziel der FDP: Die absolute Mehrheit der SPD im Rat soll erstmals seit der Wahl 1999 und zum zweiten Mal in der Geschichte der Stadt wieder gebrochen werden. Nur so könne sich der Stadtrat in der politischen Diskussion auf die besten Lösungen für Bergkamen verständigen, so die FDP. Sie wirft der SPD vor, Entscheidungen bisher nach „Gutsherrenart“ zu treffen.

Bei den Bürgermeisterwahlen wollen die Freidemokraten nicht mit einem eigenen Kandidaten antreten. Sie wollen auch keine Wahlempfehlung für einen der anderen Kandidaten abgeben.

Auf den weiteren Listenplätzen hinter Angelika Lohmann-Begander folgen Sebastian Knuhr, der stellvertretende Vorsitzende des Stadtverbands, Rainer Seepe, Michael Klostermann und Marion Kuehn-Seepe.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Bürgermeisterwahl in Bergkamen: Schild tritt nicht für AfD an – und als Kreissprecher zurück
Hellweger Anzeiger Gastronomie in Bergkamen
Rumpsteaks sind in „Sunny‘s Tränke“ nach dem Corona-Lockdown der Renner