Fakt AG will Anzeige wegen illegal entsorgter Reifen stellen

dzWilder Müll

Das Gelände um den Fakt-Campus ist relativ unübersichtlich. Das machen sich auch Umweltsünder zu nutzen, die Abfall illegal entsorgen. Damit hat die Fakt AG auch an anderen Orten zu kämpfen.

Bergkamen Weddinghofen

, 20.01.2020, 14:31 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Thema „Wilder Müll“ beschäftigt Heike Mirbach häufiger. Sie arbeitet bei der Fakt AG in Essen und ist unter anderem für den Fakt-Campus Bergkamen zuständig, die ehemalige Bergbauschule am Kleiweg. Im Unterholz neben dem vorderen Parkplatz haben Unbekannte vier Reifen illegal entsorgt, auch zwischen den anderen Bäumen und Sträuchern liegt allerhand Unrat.

Die Fakt-AG will Anzeige erstatten

Mirbach versprach am Montag, sich mit dem Campus-Hausmeister in Verbindung zu setzen, damit er den Müll wegräumt. Und wegen der Reifen wird die Fakt AG womöglich Anzeige erstatten. Das habe sie schon häufiger getan, wenn an den Immobilien des Unternehmens wilder Müll entdeckt worden ist, sagte sie

Fakt AG will Anzeige wegen illegal entsorgter Reifen stellen

Das Unterholz neben dem Parkplatz bietet keinen allzu schönen Anblick. © Marcel Drawe

„An unserem baugleichen Standort in Recklinghausen ist es noch schlimmer als am Fakt-Campus Bergkamen“, berichtete Mirbach. Und als die Fakt-AG den Schacht III in Rünthe umgebaut hat, gab es dort häufiger Probleme mit illegal entsorgtem Unrat.

Jetzt lesen

Von den polizeilichen Ermittlungen gegen Unbekannt verspricht sich Mirbach nicht allzu viel. Meist liefen sie ins Leere, die Polizei finde die Täter eher selten. Mirbach hat aber auch schon erlebt, dass Zeugen die Müllsünder auf frischer Tat beobachtet haben. Sie hofft, dass es auch im Fall der Altreifen am Bergkamener Fakt-Campus Menschen gibt, die etwas gesehen haben.

Auch die PueD GmbH hat mit wildem Müll zu kämpfen

Wenn es um die Bekämpfung von illegalem Abfall geht, arbeitet die Fakt AG auch mit den Nachbarn zusammen. Die Grünfläche, die sich direkt an die Parkplätze anschließt, gehört nach Mirbachs Auskunft der RAG.

Das Areal des ehemaligen Parkplatzes, der direkt am Kleiweg liegt, hat die PueD GmbH gekauft, um dort ein Gesundheitshaus zu errichten. Und auch die hat einschlägige Erfahrungen mit der illegalen Abfall-Entsorgung gesammelt. Im Laufe des zurückliegenden Sommers entwickelte sich die Fläche immer mehr zur wilden Müllkippe, schließlich lagen dort sogar ein Sofa und andere ausrangierte Möbelstücke.

Jetzt lesen

Nachdem PueD-Mitarbeiter den Abfall abtransportiert haben, hat es aber keine weiteren Vorkommnisse dieser Art gegeben, berichtet PueD-Pressesprecher Andreas Schmid auf Nachfrage. Doch auch die PueD GmbH hat an anderen Standorten mit dem wilden Müll zu kämpfen. Nach der Einschätzung von Schmid vor allem dort, wo es Parkplätze gibt, die nicht so gut einzusehen sind. Diese Beschreibung trifft auch auf den Fakt-Campus zu.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Haus Aden
Ehemalige Bergleute kämpfen mit neuen Bundesgenossen für den vorletzten Förderturm
Hellweger Anzeiger Einsatzbereich
Neuer Einsatzbereich für die Feuerwehr Heil, damit sie nach Oberaden ziehen kann
Meistgelesen