Die Leiterin der Erziehungsberatungsstelle, Andrea Brinkmann, ist selbst einmal sitzengeblieben. Sie weiß deshalb aus Erfahrung, dass das späteren Erfolg im Leben nicht notwendigerweise verhindert. © Marcel Drawe (Archiv)
Letzter Schultag

Erziehungsexpertin Andrea Brinkmann: Sitzenbleiben kann Kinder für das Leben stärken

An diesem Freitag bekommen die Schüler ihre Zeugnisse. Für die, die sitzenbleiben, bricht oft eine Welt zusammen. Das muss nicht sein, meint eine Expertin. Sie weiß sehr genau, wovon sie spricht.

Andrea Brinkmann hat am Donnerstagnachmittag am Telefon Kinder und Jugendliche beraten, die das Schuljahr wiederholen müssen. Dabei schöpfte sie durchaus aus eigener Erfahrung: „Ich bin in meiner Schulzeit einmal sitzen geblieben und habe die Versetzung einmal nur durch die Nachprüfung geschafft.“ Aus Andrea Brinkmann ist trotzdem etwas geworden.

Sitzenbleiber lernen, mit Scheitern umzugehen

Hilfe bei Schulproblemen

Viele Schüler setzen sich selbst unter Druck

Über den Autor
Redakteur
1967 in Ostwestfalen geboren und dort aufgewachsen. Nach Abstechern nach Schwaben, in den Harz und nach Sachsen im Ruhrgebiet gelandet. Erst Redakteur in Kamen, jetzt in Bergkamen. Fühlt sich in beiden Städten wohl.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.