Mit Lesen und Schreiben hat Julian Hindemitt aus Heil aufgrund einer geistigen Behinderung Schwierigkeiten, aber wenn er malt, gleicht sein Talent einer Gabe.
Mit Lesen und Schreiben hat Julian Hindemitt aus Heil aufgrund einer geistigen Behinderung Schwierigkeiten, aber wenn er malt, gleicht sein Talent einer Gabe. © Stefan Milk
Junges Talent

Erste Ausstellung: Julian (20) kann kaum lesen und schreiben, aber malen

Julian Hindemitt ist ein besonderer Mensch. Der 20-Jährige ist freundlich, humorvoll und schlagfertig. Aufgrund einer geistigen Behinderung kann er kaum lesen und schreiben. Aber er schafft Kunst.

Manchmal kann Julian Hindemitt (20) seine Eltern nicht verstehen: „Für die ist alles rot oder grün“, sagt der junge Heiler fast schon verzweifelt. Denn er selbst sieht die Welt in all ihren Farbnuancen, und kann die nicht nur benennen, sondern auch auf Leinwand bannen. Sein Lieblingston ist „Gebranntes Siena“, auch „Schlüpfer rosa“ genannt, wie Julian kichernd verrät.

Ausstellung im Kamener Amtsgericht

Landschaften als Lieblingsmotiv

Ein Auge und Gespür für Farben

Über den Autor
Jahrgang 1979, aufgewachsen und wohnhaft in Bergkamen. Magister-Studium in Münster in Soziologie, Wirtschaftspolitik und Öffentlichem Recht. Erste Sporen seit 1996 als Schülerpraktikantin und dann Schüler-Freie in der Redaktion Bergkamen verdient. Volontariat und Redakteursstellen im Sauerland sowie Oldenburger Münsterland. Seit zehn Jahren zurück in der Heimat und seit Mai 2022 fest bei Hellweger angestellt.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.