Erste Arbeiten für die L 821n noch in dieser Woche

dzUmstrittene Straße

Die ersten Vorboten für die geplante Straße L 821n sind in den nächsten Tagen zu sehen. Ein Tiefbauunternehmen trifft Vorbereitungen, damit der Bau bald beginnen kann.

Bergkamen

, 06.08.2019, 18:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schon in wenigen Tagen dürften die Vorboten für die geplante neue Straße L 821n nicht mehr zu übersehen sein. Wie der Landesbetrieb Sraßen.NRW mitteilt, beginnen die Vorarbeiten für den ersten Bauabschnitt der Straße. Zunächst werden die Flächen für die Baustelleneinrichtung vorbereitet. Ein Teilbereich des Baufeldes wird geschottert und Baucontainer aufgestellt.

Danach richtet das Tiefbauunternehmen, das den Auftrag bekommen hat, eine neue Verkehrsführung auf der Lünener Straße ein. Da in der Straße Leitungen verlegt werden müssen, werden die Fahrspuren schmaler und an der Baustelle vorbeigeleitet.

Versorgungsleitungen werden neu verlegt

Die Leitungen für Gas, Wasser, Strom und für das Telefon sollen in dem Bereich komplett neu verlegt werden, in dem die L 821n über einen Kreisverkehr an die Lünener Straße angeschlossen wird. Der Bau des Kreisverkehrs und des ersten Straßen-Teilstücks soll in der zweiten Augusthälfte beginnen. Noch steht allerdings eine Stellungnahme des Landesverkehrsministeriums zur L 821n aus. Dabei geht es um eine Resolution, die der Bergkamener Stadtrat im Juni beschlossen hatte. Darin lehnt der Stadtrat den Bau der L 821n ab. Die Stellungnahme ist für diese Woche angekündigt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Haus Masuren
Krystyna Ludwig verwirklicht mit 63 ihren Traum und eröffnet ein polnisches Restaurant
Hellweger Anzeiger Tanzschule Dancers Home
Haus des Geldes bis Toy Story: Bei dieser Show werden Filme und Serien zu Tänzen
Hellweger Anzeiger Größter Weihnachtsmarkt
Vereinsprogramm und Kunsthandwerk - das macht den Oberadener Weihnachtsmarkt so besonders
Hellweger Anzeiger Ehemaliger Sakralbau
Die „unendliche Geschichte“ mit der Kapelle Heil geht langsam zu Ende
Meistgelesen