Erst zum Training in die Eissporthalle – dann zum Wettkampf auf die Winterwelt

dzEishalle am Häupenweg

Die Bergkamener Eissporthalle leidet nicht unter Besucherschwund, weil es in Kamen die Winterwelt gibt. Im Gegenteil: Mancher nutzt die Halle, um in einer speziellen Sportart zu trainieren.

Bergkamen

, 27.11.2019, 18:21 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Antwort von Dr. Martin Brodde, dem Betreiber der Bergkamener Eishalle ist kurz und überraschend: Nein, die Eisläufer bleiben nicht weg, weil es auf der Kamener Winterwelt eine Eislauffläche mit Weihnachtsmarkt und Glühwein gibt. Im Gegenteil: Brodde hat einige Besucher mehr als sonst – auch wenn sie nicht auf Kufen übers Eis laufen wollen.

Brodde hat immer wieder Anfragen von Gruppen, die Eisstockschießen trainieren möchten. Es geht davon aus, dass sie beim Wettbewerb auf der Winterwelt antreten wollen.

Teil der Eisfläche für Eisstockschießen abgesperrt

Soweit es möglich ist, sperrt der Eishallenbetreiber einen Teil der Eislauffläche ab, um ihnen das Training zu ermöglichen. „Das ist vor allem am Samstagnachmittag und zum Teil auch am Sonntag möglich“, sagt er. Meist kommen Gruppen von etwa acht bis zehn Personen. Sie können für einen Pauschalbetrag pro Stunde trainieren. Nur bei mehr als zehn Personen nimmt die Eishalle einen Aufpreis.

Jetzt lesen

Die Mannschaften, die bei der Winterwelt antreten wollen, sind keine Ausnahme. „Es melden sich immer wieder Hobbytruppen zum Eisstockschießen an“, sagt der Eishallenbetreiber. Manche Firmen organisieren sogar ihr Betriebsfest auf dem Eis, einschließlich Eisstockschießen als Unterhaltungsprogramm.

Ausgebucht sind die Zeiten noch nicht. „Wir haben immer noch etwas Luft nach oben“, sagt Brodde.

Erst zum Training in die Eissporthalle – dann zum Wettkampf auf die Winterwelt

An den Wettbewerben im Eisstockschießen auf der Winterwelt nehmen auch viele Bergkamener Mannschaften teil. © Stefan Milk

Eishalle ist mittlerweile gut ausgelastet, hat aber noch Zeiten frei

Auch davon abgesehen ist er mit der Auslastung der Eishalle zufrieden. Zurzeit trainieren alle Eissportvereine aus Bergkamen und Unna in der Halle. Zusätzlich melden sich immer wieder Hobby-Mannschaften an, die ebenfalls aufs Bergkamener Eis wollen.

Auch immer mehr Schulen haben Interesse daran, die Bergkamener Eishalle zu besuchen. Die Bergkamener Schüler kommen ohnehin im Rahmen ihres Unterrichts vormittags recht regelmäßig in die Eishalle, berichtet der Betreiber.

Er hat mittlerweile auch regelmäßige Anfragen von Schulen aus anderen Städten, ob sie die Halle nutzen können. Die meisten Anfragen kommen zwar von Schulen aus der Nähe wie aus Unna oder Werne. „Ich hatte aber auch schon Anfragen aus Münster“, berichtet Brodde.

Klassenausflug aufs Eis

Dabei geht es aber wegen der langen Anreise in der Regel nicht um eine Sportstunde auf dem Eis. Immer mehr Schulen buchen die Halle für einen Klassen-, einen Stufen- oder in einigen Fällen sogar als Ziel für einen Schulausflug.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kohlekraftwerk Heil
Bürgermeister: Kohle-Entschädigung muss Bergkamen zumindest indirekt zugute kommen
Hellweger Anzeiger Paul Hildebrandt AG
Essbares Füllmaterial: Wie eine Verpackungsfirma in Zeiten des Klimawandels wächst
Hellweger Anzeiger Abrissarbeiten
Mit vielen Bildern: Die alte City ist in wenigen Tagen aus Bergkamen verschwunden
Hellweger Anzeiger Firma auf Wachstumskurs
Dank Brexit: Bergkamener Firma beliefert bald ganz Europa mit heilendem Manuka-Honig
Meistgelesen