Ergebnisse von Corona-Tests an Grundschule liegen vor – schon wieder viele Neuinfektionen

dzCorona-Pandemie

Auch über das Wochenende ist die Zahl der Infizierten in Bergkamen rasant gestiegen. Jetzt liegen die Testergebnisse an einer Grundschule vor, an der es ebenfalls einen Infektionsfall gab.

Bergkamen

, 26.10.2020, 12:02 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten ist über das Wochenende erneut stark gestiegen vor allem am Samstag wurden wieder viele neue Infektionen in Bergkamen festgestellt. Insgesamt gab es von Freitag bis zum späten Montagnachmittag in Bergkamen 35 neue Infektionsfälle in Bergkamen. Davon wurden sieben noch am Freitagnachmittag nach der letzten öffentlichen Bekanntmachung des Gesundheitsamts registriert. Am Samstag waren es 18, am Sonntag vier und an diesem Montag sechs.

Im gleichen Zeitraum galten zwölf Infizierte als wieder gesund, sodass die Zahl der aktiv Infizierten um 23 von 98 auf 121 Menschen stieg.

Corona-Test an Grundschule liegt erst jetzt größtenteils vor

Wie sehr das Gesundheitsamt, die Ärzte und auch die Labore belastet sind, zeigt ein Corona-Fall an der Overberger Grundschule. Dort hatte sich ein Schüler mit dem Coronavirus infiziert. Deshalb mussten sich dort bereits am vergangenen Mittwoch 19 weitere Menschen einem Corona-Test unterziehen. Die Ergebnisse gab der Kreis Unna erst heute bekannt.

Das Ergebnis: Alle bisher eingegangen Ergebnisse sind negativ. Allerdings sind zwei Testergebnisse noch offen.

Jetzt lesen

Auch beim Seniorenheim „Haus am Nordberg“ dauert es noch einige Tage bis feststeht, ob es dort zu weiteren Infektionsfällen gekommen ist. Dort war bei einem Test an allen Bewohnern und allen Beschäftigten bei einer Pflegefachkraft eine Corona-Infektion festgestellt worden. Die gesamte Wohngruppe, in der sie beschäftigt ist, und alle Mitarbeiter dort stehen unter Quarantäne.

Jetzt lesen

Die Pflegekräfte aus der Wohngruppe dürfen weiter arbeiten, aber keinen Kontakt zu anderen Kollegen aus dem Haus haben. Vor und nach der Arbeit müssen sie in häuslicher Quarantäne bleiben.

Ein erneuter Test an allen Bewohnern und Beschäftigten aus der Wohngruppe ist erst für diesen Montag geplant. Ergebnisse dürften erst Mitte bis Ende der Woche vorliegen.

Lesen Sie jetzt