In diesem Haus in Bergkamen ist der Mann festgenommen worden. © Fröhling
Polizei im Großeinsatz

Entführer gefasst: Spezialeinsatzkommando stürmt Wohnung in Bergkamen

Vor einem Mehrfamilienhaus in Bergkamen werden starke Polizeikräfte zusammengezogen. Dann kommt es zum Zugriff durch SEK-Beamte. Ein 34-Jähriger wird verhaftet. Nun sitzt er in Haft.

Ein 34-jähriger Mann, der zu Besuch in Bergkamen war, sitzt nun in Haft. Der Mann war von der Staatsanwaltschaft Bochum wegen erpresserischen Menschenraubs gesucht worden. Der vorliegende Haftbefehl wurde nun vollstreckt und der Mann in eine Justizvollzugsanstalt (JVA) gebracht.

Die Festnahme erfolgte im Rahmen eines Großeinsatzes. Die Polizei hatte am späten Mittwochnachmittag von der Anwesenheit des Mannes in einer Wohnung an der Gedächtnisstraße erfahren. Weil es hieß, dass der Mann bewaffnet sein könnte, wurde ein Sondereinsatzkommando hinzugezogen und der Zugriff gut geplant.

„Es war keine Gefahr im Verzug“, erklärte Polizeisprecher Christian Stein am Donnerstagmorgen, warum man sich die Zeit nehmen konnte, die taktische Maßnahme gut vorzubereiten und sich mit den Örtlichkeiten genau vertraut zu machen. Der Zugriff erfolgte schließlich am späten Abend. „Eine Gefahr für andere Personen bestand nicht“, betonte Stein.

Auch die Befürchtung, dass der Mann bewaffnet sein könnte, bewahrheitete sich nicht, als die Polizei die Räumlichkeiten an der Gedächtnisstraße stürmte und den Mann, der mit Haftbefehl gesucht wurde, festnahm. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise, dass der Mann in Bergkamen eine weitere Straftat begehen wollte oder vorbereitete, liegen der Polizei derzeit nicht vor.

Ihre Autoren
Redaktion Kamen
Jahrgang 1973, aufgewachsen im Sauerland, wohnt in Holzwickede. Als Redakteur seit 2010 rund ums Kamener Kreuz unterwegs, seit 2001 beim Hellweger Anzeiger. Ab 1994 Journalistik- und Politik-Studium in Dortmund mit Auslandsstation in Tours/Frankreich und Volontariat bei den Ruhr Nachrichten in Dortmund, Lünen, Selm und Witten. Recherchiert gern investigativ, zum Beispiel beim Thema Schrottimmobilien. Lieblingssatz: Der beste Schutz für die liberale Demokratie ist die Pressefreiheit.
Zur Autorenseite
Carsten Fischer
Freie Mitarbeiterin

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Meistgelesen