Diese Foto stammt aus dem Archiv, aber am Montag dürfte es bei Poco in Bergkamen ähnlich ausgesehen haben: Die meisten Kunden und fast alle Mitarbeiterinnen trugen eine Maske.
Diese Foto stammt aus dem Archiv, aber am Montag dürfte es bei Poco in Bergkamen ähnlich ausgesehen haben: Die meisten Kunden und fast alle Mitarbeiterinnen trugen eine Maske. © Stefan Milk
Shopping in Bergkamen

Ende der Maskenpflicht beim Einkauf: „99 Prozent der Kunden tragen Maske“

Seit diesem Montag darf man maskenlos einkaufen. Aber in Bergkamener Geschäften setzen offenbar viele Menschen weiterhin auf den Schutz vor Corona. Und zwar nicht nur die Kundinnen und Kunden.

Wer am Montagvormittag in der Bergkamener Poco-Filiale einkaufen ging, der hatte nicht unbedingt den Eindruck, dass die Maskenpflicht gefallen ist. Dabei hält sich die Firmenzentrale des Möbeldiscounters, die sich auf der anderen Seite der Industriestraße in Rünthe befindet, streng an die Corona-Verordnung des Landes. Das heißt: Seit dieser Woche ist niemand mehr verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn er der diese und andere Innenräume betritt.

Die Maskenquote beim Personal beträgt 100 Prozent

Fast alle Schnückel-Kunden tragen eine Maske

Ihre Autoren
Redakteurin
Kamener Kind mit Wurzeln in Bergkamen. Findet seriösen Journalismus wichtiger denn je. Schreibt gern nicht nur über Menschen und Geschehen, sondern in der Freizeit auch über fantastische Welten. Seit 2017 im Einsatz, erzählt seit 2022 die Geschichten ihrer Heimatstadt.
Zur Autorenseite
Redakteur
1967 in Ostwestfalen geboren und dort aufgewachsen. Nach Abstechern nach Schwaben, in den Harz und nach Sachsen im Ruhrgebiet gelandet. Erst Redakteur in Kamen, jetzt in Bergkamen. Fühlt sich in beiden Städten wohl.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.