Eine Verletzte bei Unfall mit Schulbus

Zusammenstoß beim Wenden

Die Kinder, die in einem Schulbus sitzen haben Glück: Sie bleiben bei einem Unfall auf der Mühlenstraße unverletzt. Eine 50 Jahre alte Frau muss allerdings ins Krankenhaus.

Oberaden

, 17.06.2019, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Verletzte bei Unfall mit Schulbus

Der Rettungsdienst brachte ein leichtverletzte Frau nach einem Unfall mit einem Schulbus ins Krankenhaus. Die Viertklässler aus Kamen blieben unverletzt. © Frank Bock

Bei einem Unfall mit einem Schulbus hat sich eine 50 Jahre alte Frau aus Dortmund leichte Verletzungen zugezogen. Die Grundschüler aus Kamen, die in dem Bus saßen, kamen mit dem Schrecken davon.

Zu dem Unfall kam es an diesem Montag um 8.15 Uhr auf der Mühlenstraße in Oberaden. Die 48 Jahre alte Fahrerin des Schulbusses war auf der Mühlenstraße in Richtung Jahnstraße unterwegs, als sie bemerkte, dass sie falsch abgebogen war. In dem Bus saßen Viertklässler der Eichendorffschule in Kamen, die auf dem Weg zu einer Sportveranstaltung waren. Die 48-Jährige hielt am rechten Fahrbahnrand und wollte den Bus an der Kreuzung mit den Straßen Auf der Lette und Uferstraße wenden.

In diesem Moment näherte sich von hinten ein 45 Jahre alter Mann mit einem Ford Transit. Als er an dem stehenden Bus vorbeifahren wollte, fuhr die Busfahrerin an, um das Fahrzeug zu wenden. Der Bus traf den Transit an der Seite. Der drehte sich auf der Straße und prallte gegen einen Zaun. Dabei zog sich die Beifahrerin des Transit-Fahrers leichte Verletzungen zu, wurde aber vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Alle Insassen des Schulbusses blieben unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt rund 6000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ortsumgehung für Bergkamen

Termin für zweite L821n-Bürgersprechstunde steht – „Die Maßnahme nimmt weiter Fahrt auf“

Meistgelesen