Spielhallen-Einbrecher machen in Bergkamen große Beute

dzSpielhalle Jahnstraße

Die Polizei sucht nach unbekannten Personen, die Sonntag in eine Spielhalle in Bergkamen eingebrochen sind. Die Täter brachen zwei Spielautomaten auf und machten ordentliche Beute.

Bergkamen

, 03.02.2020, 11:14 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit einer vierstelligen Summe verließen zwei unbekannte Täter am Sonntagmorgen eine Spielhalle an der Jahnstraße. Laut Polizei waren sie gegen 2.40 Uhr in die Spielhalle eingebrochen, indem sie die Eingangstür aufhebelten. Sie machten sich an zwei Spielautomaten zu schaffen, in denen sich noch viel Bargeld befand.

In vier Geldkassetten war Bargeld im vierstelligen Bereich. Die Täter nahmen das Geld mit und verschwanden unbemerkt. Hinweise zu den Tätern liegen der Polizei noch nicht vor. Sie hofft nun auf Zeugenaussagen. Hinweise nimmt die Polizei Kamen unter Tel. (02307) 921 3220 entgegen.

Zwei missglückte Beutezüge in anderer Bergkamener Spielhalle

Die Spielhalle an der Jahnstraße war nicht die erste, auf die es Einbrecher abgesehen haben. Erst vor zwei Wochen, am 19. Januar, versuchten Unbekannte, in einer Spielhalle An der Bummannsburg einzubrechen. Doch die Nebelanlage, die durch das Aufhebeln der Tür ausgelöst wurde, schreckte sie ab. Die Täter betraten das Gebäude gar nicht erst.

Ein paar Tage vorher, am 15. Januar, wurde die selbe Spielhalle zur Zielscheibe: Eine Angestellte wurde von zwei vermummten Männern mit Schusswaffen bedroht. Sie forderten Bargeld – doch es war keines vor Ort. Auch in diesem Fall gingen die Täter leer aus.

Die Polizei schließt einen Zusammenhang der drei Fälle nicht aus

Die Polizei könne zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausschließen, dass es einen Zusammenhang zwischen diesen drei Fällen gibt, erklärt Polizeisprecher Christian Stein. „Fest davon ausgehen können wir aber auch nicht“, erklärt er. Im Rahmen ihrer Ermittlungen vergleicht die Polizei die drei Fälle miteinander. „Alle drei Delikte fließen im Rahmen der Ermittlungen zusammen. Ob es einen Zusammenhang gibt, wird sich dann zeigen“, so Stein.

Zwar handelt es sich um drei unterschiedliche Strafbestände, auf der anderen Seite ist aber auffällig, dass innerhalb von einem Monat drei Mal Spielhallen in Bergkamen Schauplatz einer Straftat wurden. Das sagt auch Stein – obwohl es immer wieder solche Spielhalleneinbrüche gebe.

Wer der Polizei bei den Ermittlungen in den drei Fällen helfen und möglicherweise zur Aufklärung beitragen kann, weil ihm etwas aufgefallen ist oder er jemanden gesehen hat, der kann sich jederzeit an die Polizei Kamen, Bergkamen oder direkt an die Kreispolizei Unna wenden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus rückt näher an den Kreis Unna: „Wird uns schneller ereilen, als uns lieb ist“
Hellweger Anzeiger Vorfall im Gericht
Angeklagt wegen Bedrohung – Aussage seiner Ehefrau rettet 58-Jährigen vor Strafe
Hellweger Anzeiger Ordnungsdienst
Städtische Ordnungshüter haben immer mehr zu tun, Verkehrssünder zu bändigen
Meistgelesen