In der Marina wird im nächsten Jahr nicht ganz so viel los sein wie im vergangenen Sommer. Aber zumindest ein paar Elemente der „Sommerbelebung“ wird es erneut geben.

Bergkamen

, 04.12.2018 / Lesedauer: 4 min

Beim aktuellen Planungsstand für 2019 kommt Karsten Quabeck vom Stadtmarketing auf mindestens 15 Veranstaltungstage in der Marina. Das allerdings sind deutlich weniger als in diesem Jahr. Da stellten Quabeck und seine Mitstreiter alleine sechs zusätzliche Aktionen auf die Beine, die Leben in die Marina bringen sollten. Damit reagierte die Stadt unter anderem auf den gastronomischen Leerstand im ehemaligen Restaurant „Gate to Asia“ und im früheren Hotel „Nauticus“. Die beiden Immobilien sind immer noch nicht neu vermietet, aber so eine „Sommerbelebung“ lasse sich eben nicht in jedem Jahr stemmen, sagt Quabeck: „Das hat auch etwas mit den finanziellen Mitteln zu tun.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Veranstaltungen in der Marina

04.12.2018
/
Das Hafenfeuer ist vom 25. bis zum 27. Januar geplant. © Marcel Drawe
Am 19. Mai gibt es wieder einen Holland-Markt. © Stefan Milk
Das dreitägige Hafenfest beginnt im nächsten Jahr schon am 31. Mai. © Michael Neumann
Der Streetfoodmarkt heißt im nächsten Jahr "Bergkamener Kulturgenuss" und steht vom 28. bis 30. Juni im Kalender. © Stefan Milk
Der Weingenuss am Wasser ist vom 19. bis 21. Juli geplant. © Borys Sarad
Das mit dem "Monkey Island" geplante Familienfestival "Kids and Burger" soll am 24. und 25. August nachgeholt werden. Es war im vergangenen Sommer ausgefallen. © Marcel Drawe

Hollandmarkt gibt es wieder

Eine besonders erfolgreiche Sommer-Veranstaltung wird aber eine Wiederholung in der Marina erleben: Der Holland-Markt. Diesmal kommen die Markthändler aus den Niederlanden am 19. Mai in die Marina. „Damit hat der Hollandmarkt etwas mehr zeitlichen Abstand zum Hafenfest als in diesem Jahr“, sagt Quabeck. Denn das liegt diesmal ebenfalls etwas früher als gewohnt: Das 20. Hafenfest beginnt bereits am 31. Mai und dauert bis zum 2. Juni. Normalerweise richtet die Stadt diese Großveranstaltung immer am ersten Juni-Wochenende aus: „Aber auf das fällt im nächsten Jahr Pfingsten,“ sagt Quabeck.

Ein bisschen Sommerbelebung in der Marina

Das Hafenfest beginnt 2019 schon am 31. Mai © Michael Neumann

Terminkollision mit Unna

Und mit dem Hafenfest am langen Feiertagswochenende hat das Stadtmarketing schlechte Erfahrungen gemacht. Durch die Verschiebung gibt es allerdings eine Terminkollision mit einer Stadt in der Nachbarschaft: Unna feiert vom 29. Mai bis zum 2. Juni 2019 sein „Un(n)a Festa Italiana“. Aber die Kreisstadt sei weit genug entfernt und da beide Feste über mehrere Tage gingen, machten sie sich keine echte Konkurrenz, findet Quabeck.

Im Juni gibt es dann noch eine weitere Wochenend-Veranstaltung, die auf den ersten Blick neu klingt: Den Bergkamener Kulturgenuss vom 28. bis zum 30. Juni. Dahinter, berichtet Quabeck, verbirgt sich allerdings der schon aus den vergangenen beiden Jahren bekannte „Streetfood-Markt“, der diesmal in etwas neuem Gewand daher kommt.

Zweiter Anlauf für Familienfestival

Neu ist dann tatsächlich das Familienfestival „Kids and Burger“. Bei dem baut der Weddinghofer Indoor-Spielplatz „Monkey Island“ diverse Spielgeräte und Attraktionen im Hafen auf. Das war eigentlich schon für die „Sommerbelebung 2018“ geplant, musste aber wegen eines Krankheitsfalles beim Veranstalter ausfallen. „Im nächsten Jahr wollen wir es deshalb noch einmal probieren“, sagt Quabeck.

Außerdem setzt er auf Marina-Aktionen, die inzwischen gut eingeführt sind. Das „Hafenfeuer“ erlebt vom 25. bis 27. Januar seine vierte Auflage. Es soll wieder einen irischen Schwerpunkt bekommen, sagt Quabeck: „Das hat sich bewährt, das behalten wir bei.“ Auch der sommerliche „Weingenuss am Wasser“ hat sich etabliert, er ist vom 19. bis zum 21. Juli geplant.

Bis dahin, hofft Quabeck, hat die Marina vielleicht auch eine andere Belebung erlebt, weil es der Beta Eigenheim gelungen ist, neue Mieter für ihre Gastronomie-Immobilien zu finden. Bisher tut sich in dieser Hinsicht allerdings nicht allzu viel: Die Künstlerinnen, die das Gate to Asia als temporäre Galerie nutzen, haben inzwischen eine Zusage, ihre Bilder dort auch bis auf Weiteres im neuen Jahr auszustellen.

Ein bisschen Sommerbelebung in der Marina

Womöglich gibt es in der Marina wieder Oldtimer zu bestaunen.

Vielleicht kommen wieder Oldtimer

Eine der gelungen Marina-Veranstaltungen in diesem Sommer war die Aktion „Old Time“ im Juli. Damals machten die Teilnehmer der ‚Oldtimer-Classic-Rallye‘ des MSC Bork in der Marina Station, dazu erklang Rock‘n‘Roll aus den 50er und 60er Jahren. Vor allem die historischen Autos lockten viele Neugierige an. Und Karsten Quabeck vom Stadtmarketing würde den Oldtimerfreunden auch 2019 gerne wieder etwas bieten. Die Borker richten ihre Rallye allerdings nur alle zwei Jahre aus, hat er in Erfahrung gebracht. Aber es gibt ja auch noch die Motorsportfreunde Overberge. Die haben im vergangenen Jahr erstmals die „Bergkamen Classic Ausfahrt“ mit Start und Ziel auf dem Stadtmarkt organisiert. Diese clubinterne Veranstaltung diente als Ersatz für den traditionsreichen Auto-Slalom, für den der Verein keinen Veranstalter mehr findet. „Für das nächste Jahr wollen wir eine Oldtimer-Rallye beim ADAC anmelden“, kündigt Klaus-Dieter Rogalski von den MSF an. Als Veranstaltungstermin strebt der Club ein Wochenende in der zweiten Juni-Hälfte an. Details wie Start und Ziel müssen die Motorsportfreunde noch klären, sagt Rogalski. Aber sie stünden bereits im Kontakt zum Stadtmarketing und könnten sich gut vorstellen, dass die Teilnehmer der Oldtimer-Ausfahrt auch die Marina ansteuern: „Das ist eine sehr schöne Kulisse.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jubiläum im „Mikado“

Warum die Stadt seit 25 Jahren keine eigenen Kindergärten mehr baut

Meistgelesen