Marina Rünthe: Hafenplatz wird zum Drive-In-Restaurant

dzMit Video

Noch ist der Hafenplatz in der Marina Rünthe ziemlich leer, doch das ändert sich bald. Findige Gastronomen verwandeln ihn in ein Drive-in-Restaurant. Mario Kube erklärt das Konzept im Video.

Bergkamen

, 27.05.2020, 10:57 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Hafenfest fällt aus. Der „Weingenuss am Wasser“ ist abgesagt. Wegen der Corona-Krise droht der Marina ein Sommer ohne Veranstaltungen. Wenn da nicht Mario Kube wäre, der Betreiber der Cocktailbar „Liquid Liberty“: Er sorgt dafür, dass die Hafenbesucher an den kommenden vier Wochenenden Essen gehen können – genauer gesagt „Essen fahren“.

Die Grundidee stammt von den vielen Autokinos

Der Hafenplatz verwandelt sich dann in das „DRIVE MarINa“, wie Kube die Aktion getauft hat. Für die Grundidee hat er sich von den vielen Autokinos inspirieren lassen, die während der Corona-Krise wie Pilze aus dem Boden sprießen: Wegen der Abstandsregeln bleibt man am besten im Wagen. Und dort bekommt man jetzt auch in der Marina etwas zu essen und zu trinken. Kube und weitere Gastronomen bieten an insgesamt acht Ständen diverse feste und flüssige Leckereien an.

Video
Mario Kube erklärt die Regeln für Drive In in der Marina Rünthe

Sie werden von der Kellnerin, die natürlich Handschuhe und einen Mundschutz trägt, direkt ans Autofenster gebracht. „Dafür richten wir auf dem Hafenplatz drei Autoboxen ein“, kündigt Kube an. Die Wageninsassen blicken auf den Kanal. Allerdings dürfen sie die Speisen nicht direkt am Hafenbecken verzehren. Wer bedient worden ist, muss den Hafenplatz wieder verlassen, kann es sich aber auf einem der Parkplätze rund um die Marina gemütlich machen oder die umweltverträglich verpackten Speisen mit nach Hause nehmen.

So sieht der Plan für das Drive-Inn auf dem Hafenplatz in Bergkamen aus. Zu- und Ausfahrt erfolgen über den Kreisverkehr rechts.

So sieht der Plan für das Drive-In auf dem Hafenplatz aus. Zu- und Ausfahrt erfolgen über den Kreisverkehr rechts. © Stefan Milk

Die Ein- und Ausfahrt zum Hafenplatz erfolgt über den Kreisverkehr am Hafenturm. Dort können die motorisierten Essensgäste ihre Bestellungen aufgeben und bezahlen. Und zwar ausschließlich bar. Als Speisekarte dient eine vier mal sieben Meter große LED-Videowand, die ebenfalls am Kreisel steht.

Jetzt lesen

Hafenplatz bleibt diesmal den Autos vorbehalten

Da der Hafenplatz ausnahmsweise mit Autos befahren werden darf, bleibt er für den normalen Besucherfluss gesperrt. „Wir müssen uns ja an die Abstandsregeln halten“, sagt Kube. Doch auch, wer zu Fuß oder mit dem Rad in die Marina kommt, muss nicht hungrig nach Hause zurückkehren: Die autolosen Besucher können sich an einem Pavillon auf der Hafenpromenade verpflegen – unter Beachtung aller Hygieneregeln, versteht sich.

Kulinarische Veranstaltungen hat es in der Marina in Bergkamen schon öfter gegeben. Doch diesmal ist der Hafenplatz für Fußgänger tabu, die Mahlzeiten werden ins Auto gereicht.

Kulinarische Veranstaltungen hat es in der Marina schon öfter gegeben. Doch diesmal ist der Hafenplatz für Fußgänger tabu, die Mahlzeiten werden ins Auto gereicht. © Stefan Milk

Das Konzept sei mit den Behörden abgestimmt, versichert Kube. An allen vier Wochenenden werden Mitarbeiter des Ordnungsamtes in der Marina sein. Kubes Initiative stieß im Rathaus auf alles andere als Skepsis. Insbesondere das Stadtmarketing war begeistert, berichtet der Bar-Betreiber. Schließlich verhindert er einen veranstaltungslosen Sommer in der Marina.

Gastronomen kommen aus Bergkamen und Umgebung

Deshalb verzichtet die Stadt laut Kube auf jegliche Standgebühren. Zudem unterstützen Sponsoren das „Drive-in“ in der Marina. Die übrigen Kosten teilen sich die Teilnehmer der Aktion: „Das sind alles Gastronomen aus Bergkamen und der näheren Umgebung“, sagt Kube. Sie hoffen auf so viele Gäste, dass sie am Ende Gewinn machen.

Jetzt lesen

Das aber sei nicht das Hauptmotiv, sagt Kube: „Wichtig ist, dass endlich wieder etwas passiert.“ Er weiß, wovon er spricht: Seine Haupteinnahmequelle ist eine mobile Cocktailbar, für die es in diesem Frühjahr und Sommer keinerlei Nachfrage gibt. Schließlich fallen alle Veranstaltungen aus. Kube freut sich deshalb darauf, seine Cocktails in der Marina wieder an die durstige Frau oder den durstigen Mann zu bringen. Für diejenigen, die das Auto zum Drive In lenken, hat er natürlich auch alkoholfreie Varianten im Angebot.

Das „DRIVE marINa“ öffnet an den Wochenenden 29. bis 31. Mai, 5. bis 7., 12. bis 14. sowie 19. bis 21. Juni jeweils freitags bis sonntags von 17 bis 22 Uhr.
Lesen Sie jetzt