Drei Verletzte bei Auffahrunfall auf der Landwehrstraße

dzVerkehrsunfall

Auch auf innerstädtischen Straßen bilden sich schon mal Staus. Wer dann nicht aufpasst, riskiert einen Auffahrunfall. So wie eine Frau auf der Landwehrstraße. Die Kollision hatte Folgen.

Bergkamen

, 01.11.2019, 11:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Auffahrunfall auf der Landwehrstraße sind am Donnerstagnachmittag drei Menschen leicht verletzt worden. Eine 54-jährige Bergkamenerin war gegen 17.20 Uhr mit ihrem grauen Opel Astra in Richtung Overberge unterwegs. Kurz vor der Einmündung der Straße Auf der Alm bildete sich wegen des hohen Verkaufsaufkommens kurzfristig ein Stau. Die 54-Jährige bemerkte das zu spät und fuhr auf einen silbernen Ford Focus auf. In diesem Auto befanden sich insgesamt vier Menschen.

Zwei Kinder bleiben unverletzt.

Bei dem Aufprall wurden sowohl die Opelfahrerin verletzt als auch die 33-jährige Frau aus Bergkamen am Steuer des Fords sowie ihr 35-jähriger Beifahrer. Zwei Kinder, die ebenfalls in dem Ford saßen, überstanden die Kollission unverletzt. Die Verletzten wurden zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Ihre Blessuren stellten sich allerdings als nicht allzu schwer heraus. Den Sachschaden, der bei dem Unfall entstand, schätzt die Polizei auf einige hundert Euro.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen