Coronavirus: Katholische Gottesdienste in Bergkamen gibt es bald online

dzKatholische Kirche Bergkamen

Keine Gottesdienste, keine Trauung, keine Kommunion. Auch die katholische Kirche in Bergkamen schließt die Türen. Öffnet dafür aber einen digitalen Kanal.

Bergkamen

, 18.03.2020, 16:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

So wie öffentliche Einrichtungen, Veranstaltungen und mittlerweile auch Geschäfte, macht das Coronavirus auch vor den Kirchen nicht Halt. Gottesdienste und Veranstaltungen werden abgesagt, Trauungen, Taufen und Kommunionen fallen aus, Gemeindehäuser bleiben geschlossen und Trauerfeier sind nur noch draußen und in kleinem Kreise erlaubt.

Jetzt lesen

Das ist auch in Bergkamen nicht anders. Doch wie einige andere Gemeinden auch, will die katholische Kirche nun digitale Gottesdienste aus den Kirchen heraus anbieten. In Kürze soll die Gelegenheit bestehen, eine Sonntagsmesse aus den Bergkamener Kirchen auf der Internetseite katholische-kirche-in-bergkamen.de mitzufeiern.

Wenn die Glocken läuten gemeinsam beten

Auch in der evangelischen Friedenskirchengemeinde soll der Kontakt zwischen den Gemeindemitgliedern nicht abreißen. Es werden Telefonlisten erstellt, in die man sich eintragen lassen kann, wenn man einfach mit jemandem sprechen möchte oder Hilfe braucht.

Außerdem schlägt die Gemeinde auf ihrer Internetseite vor, sich wieder daran zu erinnern, wofür das Glockenläuten im ursprünglichen Sinn steht: „Es ist der Ruf zum gemeinsamen Gebet und zum Innehalten“. Und um gemeinsam beten zu können, muss man sich nicht im selben Raum befinden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Krise
Coronavirus: Arbeitsmarkt „schwer getroffen“ – auch wenn man es noch nicht sieht