Die Volkshochschule stellt ihre Kurse und ihre Technik bei einer langen Nacht vor

dzTag der offenen Tür

Teilnehmer von Volkshochschul-Kursen lernen oft am Abend, so dass im VHS-Gebäude auch zu später Stunde noch etwas los ist. Am 20. September allerdings wird die Nacht besonders lang.

Bergkamen

, 09.09.2019, 16:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Normalerweise gehen bei der Volkshochschule Bergkamen freitagabends um 21 Uhr die Lichter aus. Aber am Freitag, 20. September, können sich Neugierige bis Mitternacht im VHS-Gebäude Treffpunkt tummeln. Das liegt an der „Langen Nacht der Volkshochschulen“, mit der der VHS-Verband Deutschland das 100-jährige Bestehen der Weiterbildungseinrichtung feiert.

Ganz so alt ist die Bergkamener VHS zwar noch nicht, doch sie nutzt die Gelegenheit, um eine Art „Tag der offenen Tür“, oder besser „Abend der offenen Tür“ zu veranstalten. Bei dem können die Besucher Schnupperkurse belegen und so das VHS-Angebot bei Fremdsprachen oder beim Sport ausprobieren. Zudem will die VHS bei dieser Gelegenheit zeigen, dass sie mit der digitalen Zeit geht, berichtet Leiterin Sabine Ostrowski.

„Wir bieten zum Beispiel den ganzen Abend über einen Handy-Fotografie-Kurs an“, sagt sie. Außerdem will die VHS die neue Digitaltechnik präsentieren, die in den Sommerferien installiert worden ist. Und auch Weiterbildungswillige, die die Bergkamener VHS schon regelmäßig besuchen, können bei der langen Nacht etwas Neues kennenlernen: Die Online-Plattform des VHS-Verbandes, mit dessen Hilfe sich Volkshoschul-Wissen im Internet sammeln lässt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bergkamener Straße/Nordring

Anwohner verärgert: Gelbe Mülltonnen bleiben wegen Straßen-Großbaustelle ungeleert

Meistgelesen