Die Volkshochschule stellt das Thema Demokratie in den Mittelpunkt ihres Programms

dzNeues Semester

Natürlich kann man bei der Volkshochschule im neuen Semester auch wieder Fremdsprachen lernen und Computerkurse belegen. Aber im neuen Programm geht es auch um die Grundlagen einer freien Gesellschaft.

Bergkamen

, 12.12.2018, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Im ersten Semester 2019 setzen wir den Themenschwerpunkt Demokratie“, berichtet Manuela Sieland-Bortz von der VHS. Und dabei blickt sie auf die Weimarer Reichsverfassung von 1919: In deren Artikel 148 hieß es: „Das Volksbildungswesen, einschließlich der Volkshochschulen, soll von Reich, Ländern und Gemeinden gefördert werden.“ Vor 100 Jahren also bekam die VHS-Bewegung Verfassungsrang. Die erste Deutsche Demokratie steht dann auch im Mittelpunkt einer Ausstellung, die die VHS Bergkamen vom 18. März bis zum 12. April in ihrem Gebäude, dem Treffpunkt an der Lessingstraße, zeigt: „Es lebe die Weimarer Republik! - Anfang und Ende der ersten Deutschen Demokratie“, lautet ihr Titel.

Blick in die Geschichte

Die Eröffnung beginnt am 18. März, den Einführungsvortrag hält der freiberufliche Dozent Dr. Torsten Reters, der Geschichte studiert und und in Soziologie promoviert hat. Einen weiteren Vortrag gibt es am 25. März, dann spricht Wolfgang Hoffmann über das Thema „Zeitenwende in Deutschland: Vom Kriegsende zur Novemberrevolution und ihre Folgen.“ Mike Karst hingegen, der Politik, Philosophie und Ökonomik an der Universität Witten/Herdecke sowie Jura an der Universität zu Köln studiert hat, blickt bei zwei Vorträgen in die Gegenwart: Am 22. März spricht er über die „Grenzen der Demokratie“, am 3. Mai hält er einen Vortrag mit dem Thema „Populismus – Waffe und Werkzeug“. Diese Vorträge sind kostenlos.

Die Volkshochschule stellt das Thema Demokratie in den Mittelpunkt ihres Programms

Um den verstorbenen Physiker Stephen Hawking geht es bei einem Vortrag am 25. Juni. © picture alliance / Stefan Zaklin

Vortrag zu Stephen Hawking

Sechs Euro Eintritt hingegen kostet die Veranstaltung mit dem Astronomie-Dozenten Dr. Tom Fliege am 17. Januar: Er erinnert an die Mondlandung, die sich am 20. Juli zum 50. Mal jährt. Die VHS blickt noch bei zwei anderen Veranstaltungen ins Weltall. Wenn auch auf völlig unterschiedliche Art und Weise: Am 26. Februar zeigt sie gemeinsam mit der städtischen Gleichstellungsstelle den „Dienstagsfilm“ zum Thema Gleichberechtigung. Der Eintritt kostet 3 Euro. Den Titel des Streifens aus dem Jahr 2016 darf sie nicht nennen, aber es geht um drei afroamerikanische Mathematikerinnen, die maßgeblich am Mercury- und Apollo-Programm der Nasa beteiligt waren, ohne für ihre Leistungen Anerkennung zu erfahren. Das kann man von dem Wissenschaftler Stephen Hawking nicht behaupten, der in diesem Jahr verstorben ist. Dr. Peter Christian-Zinn will bei seinem kostenlosen Vortrag am 25. Juni an das Leben des letzten Popstars der Wissenschaft erinnern und bei der Gelegenheit auch gleich erklären, was es mit den Schwarzen Löchern auf sich hat.

Sparen mit der Verbraucherzentrale

Aber der Weiterbildungsanspruch der VHS bewegt sich nicht nur in abstrakten, wissenschaftlichen Höhen. „Wir bieten auch Veranstaltungen mit der Verbraucherzentrale Kamen an“, sagt Sieland-Bortz. Am 26. Februar geht es um das Thema „Heizkosten senken“, am 14. Mai können sich Verbraucher über moderne Heiztechniken informieren. Die Teilnahme an beiden Vorträgen ist kostenlos.

Ein Gesamtüberblick über das Programm findet sich auf der Homepage der Volkshochschule Bergkamen

Kontakt zur VHS

  • Die Volkshochschule Bergkamen hat ihren Sitz im Treffpunkt an der Lessingstraße 2
  • Sie ist zu erreichen unter Tel. (02307)/ 284952
  • Die E-Mail-Adresse lautet E-Mail: vhs@bergkamen.de
  • Das 1. Semester 2019 beginnt am 21. Januar.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ehemaliger Sakralbau
Die „unendliche Geschichte“ mit der Kapelle Heil geht langsam zu Ende
Hellweger Anzeiger Strukturhilfe für Kohleausstieg
Kreis-CDU fordert Geld für Bergkamen und die anderen Kraftwerkskommmunen
Meistgelesen