Die Realschule kämpft beim Tag der offenen Tür um neue Schüler

dzFreiherr-vom-Stein-Realschule

Die Freiher-vom-Stein-Realschule will auch weiterhin drei Klassen pro Schuljahr haben. Dafür sind etwa 65 Anmeldungen notwendig. Die Schule wirbt für sich - auch beim Tag der offenen Tür.

Bergkamen

, 26.01.2020, 13:58 Uhr / Lesedauer: 2 min

Alexandros Katsigiannis ist vom Schulmodell Realschule nach wie vor überzeugt und viele Bergkamener Eltern offenbar auch. „Die beiden Bergkamener Realschulen haben zusammen etwa genau so viele Anmeldungen und Klassen wie die Gesamtschule“, sagt der Lehrer an der Freiherr-vom-Stein-Realschule. Das soll auch so bleiben, auch wenn das nicht selbstverständlich ist. „Wir müssen mittlerweile auch um jeden Schüler kämpfen“, sagt er.

Ein Mittel, Viertklässler von einem Wechsel zur Realschule zu überzeugen, ist auch für die Realschule an der Hochstraße der „Tag der offenen Tür“, zu dem sie an diesem Samstag eingeladen hat.

Einblick ins Angebot der Schule

Er soll den Viertklässlern aus den Grundschulen in Bergkamen-Mitte, Overberge und Rünthe die Gelegenheit geben, einen Einblick ins Angebot der Schule zu nehmen. Die vielen Autos auf dem Schulparkplatz und entlang der Hochstraße zeigen, dass offenbar viele Eltern und Schüler gerne die Gelegenheit wahrnehmen, die Schule zu besuchen. Es sind auch viele ehemalige Schüler gekommen, die demnächst ihre Kinder auf der Schule anmelden wollen, wie Katsigiannis sagt.

Eltern, die ihre Kinder anmelden wollen, können sich an diesem Tag schon in eine Liste für eine feste Anmeldezeit eintragen, um Wartezeiten zu vermeiden. Das habe sich bewährt, sagt die Schulsekretärin. Eltern die nicht zum Tag der offenen Tür kommen konnten, können den Termin auch noch telefonisch mit ihr abstimmen. Die Anmeldung ist in diesem Jahr von Montag, 17. bis Freitag, 21. Februar, möglich.

Die Realschule kämpft beim Tag der offenen Tür um neue Schüler

Die Viertklässler konnten im Musikraum die verschiedenen Instrumente ausprobieren. Das Schlagzeug machte vielen besonderen Spaß. © Stefan Milk

Naturwissenschaftliche Experimente und Probeunterricht

Für die Lehrer und Schüler der Realschule bedeutet der Tag der offenen Tür Überstunden. Sie müssen ausnahmsweise auch am Samstag in die Schule kommen. Insbesondere die Schüler aus der neunten und zehnten Klasse haben so etwas wie de Patenschaft über die künftigen Realschüler übernommen. Schon im Eingangsbereich betrieben sie einen Infostand, der den Viertklässlern und ihren Eltern den Weg weist. Dort gibt es auch Zettel mit den einzelnen Angeboten. Wer sich mindestens sieben von ihnen anschaut und abstempeln lässt, bekommt eine Belohnung.

Jetzt lesen

Möglichkeiten gibt es viele: Die Viertklässler können an einer halben Stunde Probeunterricht in den Hauptfächern Deutsch, Englisch oder Mathematik teilnehmen, im Chemie- und im Physikraum Experimente machen und sich die Schulbibliothek anschauen. Und am Ende freuen sich wahrscheinlich viele auf den Unterricht an der neuen Schule nach den Sommerferien.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bürgermeisterkandidatur
SPD-Kandidat Bernd Schäfer bekommt nach unkämpferischer Rede eine deutliche Mehrheit
Meistgelesen