Die PueD GmbH räumt den wilden Müll auf ihrem Grundstück nicht weg

dzGrimberg 3/4-Gelände

Das Gelände am Kleiweg, auf dem die PueD GmbH ein Gesundheitshaus bauen will, sieht weiter aus wie eine wilde Müllkippe. Der Eigentümer lässt seiner Entsorgungs-Ankündigung keine Taten folgen.

Bergkamen

, 24.09.2019, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die PueD GmbH braucht offenkundig manchmal etwa länger. Nicht nur beim seit Jahren angekündigten aber bisher nicht vollzogenen Baustart für ihr Gesundheitshaus, sondern auch beim Aufräumen auf dem dafür vorgesehen Grundstück am Kleiweg. Das Areal der ehemaligen Zeche Grimberg 3/4 sieht noch immer aus wie eine wilde Müllkippe.

Anwohner werden vertröstet

Die Anwohner ärgert das und sie sind schon mindestens zwei Mal vertröstet worden. Zunächst vom Geschäftsführer der PueD GmbH, Dirk Grünhagen, der auf einen baldigen Baubeginn verwies. Der lässt weiter auf sich warten. Auch die Ankündigung des PueD-Pressesprechers Andreas Schmid blieb bisher ohne Folgen: Der hatte vor rund zwei Wochen versprochen, dass die ausrangierten Möbel und der weitere Unrat auf dem Parkplatz entsorgt werden. Zumindest bis zum Montagabend war das nicht geschehen. Den ersten Müll hatten Unbekannte bereits im Frühjahr auf der Fläche entsorgt. Nach und nach war dann immer mehr Müll dazugekommen.

Ob und wann die Altmöbel und der andere Müll verschwinden ist allerdings ungewiss. PueD-Sprecher Schmid ließ eine Anfrage unserer Zeitung bis zum Dienstagnachmittag unbeantwortet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Freiherr-vom-Stein-Realschule
Die Realschule kämpft beim Tag der offenen Tür um neue Schüler
Hellweger Anzeiger Sperrmüll und Einkaufswagen
LEG kämpft vergebens gegen illegalen Müll in der Bergkamener City
Hellweger Anzeiger Partnerstädte
Bergkamen füllt seine Städtepartnerschaft mit Leben und feiert das in diesem Jahr
Meistgelesen