Die „Glücksschmiede“ bringt Kunst nach Rünthe

dzKünstlergruppe

Eine Anfang dieses Jahres gegründete Künstlergruppe tritt mit einem Kunstmarkt auf einem Rünther Privatgrundstück an das Licht der Öffentlichkeit.

Rünthe

, 29.08.2018 / Lesedauer: 2 min

Vom „Kunstkreis Glücksschmiede“ dürften die meisten Bergkamener Kunstfreunde noch nie etwas gehört haben. Die Gruppe ist auch noch ziemlich jung. Aber nun streckt sie ihre Fühler nach Bergkamen aus. Am Sonntag, 2. September, veranstaltet die „Glücksschmiede“ den ersten Rünther Kunstmarkt. Rund 15 Künstler präsentieren ihre Werke auf einem Privatgrundstück am Sandbochumer Weg 54. Möglicherweise werden es auch ein paar mehr: Die Gruppe nimmt noch Anmeldungen an (siehe Kasten). Künstler, die sich spontan entscheiden, ihre Werke präsentieren zu wollen, können das gegen eine Teilnahmegebühr von 10 Euro tun.

Allzu viele Ausstellungen hat der „Kunstkreis Glücksschmiede“ noch nicht organisiert, die Gruppe hat erst zu Beginn dieses Jahres zusammengefunden. Gründerin ist Susanne Weiß aus Dortmund, die meditative Malerei betreibt. Nachdem sie bei Gruppenausstellungen andere Künstler aus dem Ruhrgebiet und aus dem Münsterland kennengelernt hatte, rief sie schließlich die „Glücksschmiede“ ins Leben.

Zu den Mitgliedern zählt auch Uwe Pietzker aus Unna. „Er hat früher in Bergkamen gewohnt“, berichtet Weiß. Und auf diese Weise den Kontakt zu der Eigentümerin des Rünther Grundstücks hergestellt, auf dem sich der Kunstmarkt abspielt.

Zu sehen bekommen die Marktbesucher eine ganze Menge. Der „Kunstkreis Glücksschmiede“ präsentiert eine Mischung aus Kunst und Kunsthandwerk. Die Mitglieder sind in ganz unterschiedlichen Stilrichtungen aktiv und verwenden verschiedene Materialien. Sie präsentieren unter anderem Airbrush, Gemälde, Skulpturen, Schmuck, Bücher, Töpferarbeiten, Briefkarten, Leuchtkugeln, Wolle und Taschen. Wie es sich für einen Markt gehört, stehen die Stücke natürlich auch zum Verkauf bereit. Zudem plant die Gruppe auch ein Musikprogramm und Vorlesungen.

Prognosen über die Resonanz, auf die der Kunstmarkt stoßen könnte, will Weiß lieber nicht abgeben. Schließlich müsse sich der junge Kunstkreis ja erst einmal bekannt machen und Erfahrungen mit solchen Veranstaltungen sammeln. Aber offenbar können sich Weiß und ihre Mitstreiter durchaus vorstellen, in Zukunft noch häufiger in Bergkamen aktiv zu werden.

Der 1. Kunstmarkt in Rünthe läuft am Sonntag, 2. September, von 12 bis 17 Uhr auf dem Grundstück Sandbochumer Weg 24. Künstler, die sich beteiligen möchten, können sich bei Susanne Weiß unter Tel. (0231) 279684 oder E-Mail kunstkreis.gluecksschmiede@gmail.com melden.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Töddinghauser Straße

„Massiver Eingriff in die Grundrechte“: Jetzt ziehen die Geräumten vor Gericht

Hellweger Anzeiger Musikalische Ferien

In Bergkamen entsteht ein hippes Musikvideo: Jugendliche spucken große Töne

Hellweger Anzeiger Verlust der Vereinsgaststätte

Die Oberadener Vereine behelfen sich und hoffen auf den neuen Raum im Museum

Hellweger Anzeiger Kinderkulturtage

Schmuse-Schafe und stampfende Elefanten: Tierisches Ferienprojekt im Wasserpark

Hellweger Anzeiger GSW erfuhr zuletzt davon

Skurrile Entdeckung: Die Laternen im Zechenpark leuchteten am hellichten Tag