Bildergalerie

Die Bergkamener Bilder des Jahres 2019

Das Jahr 2019 war in Bergkamen durch dramatische Ereignisse geprägt. Es gab mehrere Aufsehen erregende Verbrechen. Und rund 100 Menschen verloren plötzlich ihr Zuhause und konnten erst nach Monaten zurück. Das und mehr zeigt unsere Fotostrecke zum Jahresrückblick .
31.12.2019
/
3. Januar: Der Altkleiderladen "Cariert" der Caritas kann zu Jahresbeginn nicht öffnen, weil unbekannte Vandalen das Schaufenster eingeworfen haben. © Marcel Drawe
13. Januar: Bei der Vernissage einer Ausstellung mit Bildern von Arnim Müller-Stahl erlebt die städtische Galerie "sohle 1" einen wahren Massenansturm. Die Einführung in die Kunst des Hollywood-Stars hält der frühere SPD-Vorsitzende Björn Engholm.© Stefan Milk
13. Januar: Anwohner der Erzbergerstraße werden nachts durch eine Explosion aus dem Schlaf gerissen: Unbekannte haben einen Zigarettenautomaten gesprengt und völlig zerstört. Ob sie Beute gemacht haben, weiß die Polizei deshalb nicht. © Johannes Brüne
25, bis 27. Januar: Das Hafenfeuer in der Marina eröffnet den Reigen der städtischen Veranstaltungen. © Stefan Milk
31. Januar: Wegen eines Amokalarms rücken Spezialkräfte der Polizei zur Freiherr-von-Stein-Schule aus. Zum Glück ist relativ schnell klar, dass es sich um einen Fehlalarm handelt, den eine Lehrerin versehentlich mit ihrem Handy ausgelöst hat. © Marcel Drawe
In einer Garage an der Jahnstraße entdeckt die Polizei Ende Januar 64 Kisten mit Postsendungen, die ein Zusteller nicht ausgeliefert hat. Darunter sind viele Briefe und andere Poststücke, die Empfänger in Overberge vermissen. © Stefan Milk
13. Februar: Auch 2019 gelingt es der Stadt nicht, den Mangel an Kindergartenplätzen zu beseitigen. Immerhin beginnt der Bau eines neuen Johanniter-Kindergartens an der Sugambrerstraße, der im Sommer in Betrieb geht. © Stefan Milk
16. und 17. Februar: Die Schießgruppe Overberge veranstaltet die erste Stadtmeisterschaft im Blasrohrschießen.© Stefan Milk
Gyros statt Jägerschnitzel: Nikolaus Christofiridis übernimmt im Februar die Traditionsgaststätte Grundhöfer in Overberge und bietet dort griechische Spezialitäten an.
© Stefan Milk
Die Umgehungsstraße L 821n bleibt auch 2019 der Zankapfel der Bergkamer Kommunalpolitik. am 27. Februar blockieren Gegner der Straße die Rodungsarbeiten. Sie können sie aber ebenso wenig verhindern wie den Baustart im Sommer. © Stefan Milk
Grabräuber schlagen auf dem Friedhof in Rünthe besonders dreist zu. Beim ersten Mal plündern sie am 4. März 23 Gräber. Am nächsten Tag kommen sie wieder und gehen noch brutaler vor. Friedhofsgärtner Ulrich Serafin ist entsetzt über die Schäden© Stefan Milk
16. März: Bei der Bergkamener Feuerwehr endet eine Ära: Mit einem Großen Zapfenstreich verabschiedet die Wehr ihren langjährigen Chef Dietmar Luft. Die Nachfolge tritt Dirk Kemke an. © Borys Sarad
20. März. Das Kreuz auf der Elisabeth-Kirche muss repariert werden. Ein Kranwagen holt es bei einer aufwendigen Aktion vom Dach. Erst im Juli kehrt das christliche Symbol zurück.© Stefan Milk
24. März: Fast 600 Menschen kommen zur Typisierungsaktion, um Marco Füllenbach zu helfen, der eine Knochenmarkspende braucht. Es findet sich später tatsächlich ein Spender. Allerdings stellt sich heraus, dass der gar nicht an der diagnostizierten Krankheit leidet und seine Leidensgeschichte weitergeht.© Borys Sarad
31. März: Die Oberadener Traditionsgaststätte Haus Heil schließt. Vielen Vereinen aus dem Stadtteil geht ihr Treffpunkt verloren.© Stefan Milk
3. April: Die Stadt lässt Stadtplaner ein Handlungskonzept für die Bergkamener Mitte entwerfen. Bei der Auftaktveranstaltung im Treffpunkt machen die Bürger Vorschläge und äußern Wünsche. © Marcel Drawe
5. April: Die Aleviten legen den Grundstein für den Neubau ihres Zentrum in Weddinghofen. Es soll auch anderen Vereinen offenstehen. © Borys Sarad
Die Tierfreunde Kamen müssen sich im April um eine Katze kümmern, die ein Tierquäler in Bergkamen mit Kabelbinder gefesselt und ausgesetzt haben. Das Tier erholt sich später dank der guten Pflege. © Tierfreunde Kamen
13. April: Kaufland öffnet seinen neuen Markt An der Bummannsburg in Rünthe. Die Bauzeit hat rund ein Jahr gedauert. © Stefan Milk
27. April: Mit einer Party eröffnet Geschäftsführer Mirko Kinzel das Fitness-Studio "Limitless" im Schacht III in Rünthe. Die Einrichtung erinnert an die Bergbau-Vergangenheit des Gebäudes. © Stefan Milk
1. Mai Die IGBCE Oberaden pflegt auch in diesem Jahr die Tradition der Maikundgebung. Hauptredner ist SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil. © Stefan Milk
7. Mai: Grausiger Fund auf einem Parkplatz an der Hansastraße in Overberge: Wilderer haben die Köpfe von vier Rehböcken im Papierkorb entsorgt. © Stefan Milk
9. Mai: Der Schwimmverein Heil stellt die Weichen für die Zukunft des Naturfreibades. Der bisherige Vorsitzende Friedrich-Karl Knäpper hört zum Saison-Ende auf. Aber es finden sich genug Helfer.© Stefan Milk
11. Mai: Ein Feuer in den Turmarkaden löst einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Weil der Rauch in die benachbarten Häuser an der Töddinghauser Straße zieht, müssen diese evakuiert werden. Das wird noch weitreichende Konsequenzen haben© Borys Sarad
15. Mai: Wegen akuter Brandschutzmängel lässt die Stadt Bergkamen die beiden Häuser Töddinghauser Straße 135 und 137 kurzfristig räumen. Rund 100 Menschen müssen in Notquartiere oder bei Freunden oder Verwandten unterkommen. Erst am 19. September dürfen sie zurück in ihre Wohnungen. © Marcel Drawe
Das Hafenfest am ersten Juni-Wochenende lockt wieder Menschenmengen in die Marina. Und das Feuerwerk am Samstagabend darf natürlich nicht fehlen. © Borys Sarad
Die Videothek-Ära in Bergkamen endet: Günter Haumann und sein Sohn Heiko schließen ihre Videothek an der Ebertstraße. Der Schlussverkauf beginnt im Juni.© Stefan Milk
Der Eichenprozessionsspinner hält auch Bergkamen in Atem. Michael Schulde, Gärtner am Baubetriebshof, und seine Kollegen bekämpfen ihn im Juni mit einem Spezialsauger und tragen dabei Schutzkleidung.© Stefan Milk
21. Juni: Die Kreisjägerschaften Unna und Hamm eröffnen ihr Schießzentrum in Overberge mit einem Tag der offenen Tür. Später darf dann dort auch geschossen werden. © Borys Sarad
30. Juni: Das Stadtmuseum eröffnet eine spektakukläre Ausstellung zur Mondlandung vor 50 Jahren. © Marcel Drawe
7. Juli: Der Regen kann die Freunde des Theater-Open-Air nicht stoppen. Sie erleben das "Dinner for One" auf dem Platz der Partnerstädte.© Stefan Milk
12. Juli: Das gibt es nirgendwo anders: An der Jahnstraße geht die erste Römerampel in Betrieb, die an die antike Vergangenheit Oberadens erinnern soll. © Stefan Milk
Im Sommer erschüttern zwei schwere Sexualstraftaten Bergkamen: Am Abend des 13. Juli vergewaltigt ein Mann eine 15-Jährige in der Nähe des Bahnübergangs Rotherbachstraße. Am 11. August fällt ein 24-Jähriger an der Werner Straße über eine 21-jährige Bekannte her. Beide mutmaßlichen Täter werden wenige Tage nach den Taten gefasst und sitzen in Untersuchungshaft. © Marcel Drawe
12. Juli: Die Bergkamener müssen sich an einen neuen Bürgermeister gewöhnen. Roland Schäfer verkündet, dass er bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr nicht mehr antritt. Die SPD nominiert Bernd Schäfer als Kandidaten. Die anderen Parteien haben noch keine Bewerber benannt. © Stefan Miilk
Ein Schandfleck in der City verschwindet: Am 23. Juli beginnt der Abriss der Turmarkaden. Inzwischen ist von dem einstigen Einkaufszentrum nicht mehr viel übrig. © Stefan Milk
Das frühere Wichernhaus an der Hochstraße wird abgerissen. Es macht Platz für Wohngebäude.© Stefan Milk
Bei den Kinderkulturtagen im August im Wasserpark sind lebende Schafe die Stars. Die Kinder sind begeistert. © Stefan Milk
13. August: Normalerweise ist eine Blindgänger-Entschärfung in Bergkamen Routine. Diesmal nicht. Sprengmeister Volker Lenz muss eine Bombe in Overberge sprengen, das klappt erst im zweiten Anlauf. © Marcel Drawe
1. September: Die Feuerwehr und die Polizei rücken zum Ulmenweg aus: Dort bedroht ein Mann seine Ehefrau und legt Feuer. © Carsten Fischer
So soll die Elisabeth-Kirche dereinst aussehen: Hans-Jürgen Klein vom Kirchenvorstand präsentiert im September ein Modell für den Kirchenumbau© Stefan Milk
Am 4. September gehen die Teilnehmer des Bergkamener Firmenlaufes auf die Strecke. Wohl zum letzten Mal: Nächstes Jahr soll es einen Staffelmarathon an der Marina geben. © Stefan Milk
Die Eishalle startet am 13. September in die neue Saison: Und das Eis leuchtet in diesem Winter. © Marcel Drawe
Noch ein Schritt gegen den Mangel an Kindergartenplätzen. Am 18. September beginnt die Awo mit dem Bau ihres Kindergartens neben dem Hermann-Görlitz-Zentrum. Bis dort Kinder betreut werden, dauert es aber noch eine ganze Weile. © Stefan Milk
Kaufland in Bergkamen-Mitte bleibt den Bergkamener erhalten: Der Eigentümer und das Handelsunternehmen einigen sich im Oktober auf eine Fortsetzung des Mietvertrages. © Stefan Milk
Die Stadt will etwas für Fußgänger tun und startet im Oktober einen Fußgänger-Check. Bei Begehungen in Rünthe und Oberaden dürfen die Fußgänger sagen, was ihnen auf den Nägeln brennt. © Borys P. Sarad
Die islamische Organisation Milli Görüs an der Ernst-Schering-Straße öffnet am 3. Oktober ihre Moschee und stellt bei der Gelegenheit auch ihre Ausbaupläne vor. Die Moschee soll ein Minarett bekommen. © Borys Sarad
Die Oberadener Katholiken müssen zu den Gottesdiensten nach Beckinghausen ausweichen, denn ihre Kirche wird renoviert. Pünktlich zum 1. Advent sind die Arbeiten aber abgeschlossen, © Borys Sarad
Am 21. Oktober wird wieder eine Bombe entschärft, diesmal an der Pfalzschule. Nach anfänglichen Problemen mit dem Zünder hat Sprengmeister Volker Lenz die Gefahr aber schnell gebannt. © Stefan Milk
Beim 19. Bergkamener Lichtermarkt auf dem Stadtmarkt gibt es wieder spektakuläre Feuer-Vorführungen zu sehen. © Stefan Milk
Der Architekt Markus Meier stellt am 4. November in einer gemeinsamen Sitzung von Kultur- und Bauausschuss seinen Entwurf für den Neubau am Stadtmuseum vor. Bis er verwirklicht werden kann, dauert es aber noch. Erst einmal muss der marode Zwischentrakt abgerissen werden. © Meier + Partner Architekten
Ein Autofahrer rast auf der Industriestaße gegen einen Ampelmast und zerstört auf diese Weise die Ampelanlage. Der Fahrer zieht sich dabei Verletzungen zu. © Stefan Milk
An der Ernst-Heilmann-Straße ereignet sich am Abend des 10. November ein tödliches Ehedrama. Ein 54-Jähriger bringt erst seine 50-jährige Ehefrau und dann sich selbst um. Bereits im September hatte es in Rünthe ein ähnliches Beziehungsdrama mit zwei Toten gegeben. © Axel Ruch/VN24.nrw
Die Statue der Heiligen Barbara, die einst in der Zeche Haus Aden stand, kehrt nach Oberaden zurück. Der Bergbau-Geschichtskreis stellt sie auf der Freifläche am Stadtmuseum auf. © Stefan Milk
Der Lichtkünstler Andreas M. Kaufmann kommt am 20. November, um über den Bilderwechsel in seinem Lichtkunstwerk im Rathaus-Kreisel zu diskutieren: Die anwesenden Lichtkunstfreunde entscheiden, dass die Klima-Aktivistin Greta Thunberg in die "Waschtrommel" kommt. © Stefan Milk
Das Gut Keinemann mit der Oldtimer-Remise bekommt bei der Zwangsversteigerung einen neuen Eigentümer. Der Bergkamener Immobilien-Unternehmer Detlef Schaumann erhält den Zuschlag. © Stefan Milk
Die Hildebrandt AG beginnt mit dem Bau ihrer neuen Niederlassung an der Industriestraße. Das Verpackungsunternehmen hofft, in einem Jahr von Bönen nach Bergkamen zu ziehen. © Stefan Milk
Die Tage des Bergkamener Rathauses sind gezählt. Bei der Sitzung am 12. Dezember beschließt der Stadtrat eine Machbarkeitsstudie für einen Neubau. Der wird rund 40 Millionen Euro kosten. © Marcel Drawe
Ein brennender Traktor auf der Baustelle für die neue Jahnstraßen-Brücke beschert der Feuerwehr einen mehrstündigen Einsatz. Die Rauchsäule ist weithin sichtbar. © Feuerwehr