Die Badesaison ist zu Ende, für die Naturfreibad-Helfer beginnt die Arbeit

Naturfreibad Heil

„Nach der Saison ist vor der Saison“, ist die Devise, die für das Naturfreibad Heil gilt. Auch nach Abschluss des Badebetriebes gibt es noch viel zu tun. Ein erster Test für die neuen Helfer.

Heil

, 06.09.2019, 16:18 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Badesaison ist zu Ende, für die Naturfreibad-Helfer beginnt die Arbeit

Die Saison im Naturfreibad ist zu Ende. Aber im Mai 2020 wird es wieder öffnen, denn es haben sich genug Helfer gefunden. © Stefan Milk

Die Saison im Naturfreibad ist vorbei, aber den freiwilligen Helfern bleibt noch reichlich zu tun: „Wir müssen das Bad ja winterfest machen“, sagt Ute Scheunemann vom Schwimmverein Heil. Und diese Arbeitseinsätze sind die praktische Probe dafür, ob das Naturfreibad wirklich eine Zukunft hat. Denn nun zieht sich Karl-Heinz Knäpper zurück, der sich jahrzehntelang um die Anlage an der Lippe gekümmert hat.

Die Badesaison ist zu Ende, für die Naturfreibad-Helfer beginnt die Arbeit

Daniela Jack (li) und Ute Scheunemann vom Schwimmverein Heil setzen sich mit anderen Ehrenamtlichen dafür ein, dass das Naturfreibad eine Zukunft hat. © Stefan Milk


Mitgliederversammlung wohl noch in diesem Jahr

Aber Scheunemann und ihre Mitstreiterin Daniela Jack, die Geschäftsführerin des Vereins, haben genug Freiwillige gefunden, die sich für das Naturfreibad engagieren wollen. Nun können sie beweisen, dass sie ihr Wort halten. Die nächsten wichtigen Entscheidungen stehen dann bei der Jahreshauptversammlung des Schwimmvereins an, bei dem ein neuer Vorstand gewählt werden muss: „Für jede Position gibt es Kandidaten“, sagt Scheunemann. Dass Achim Rudolph als Vorsitzender kandidiert, ist schon länger klar. Turnusgemäß würden sich die Mitglieder eigentlich erst im Januar nächsten Jahres treffen. Aber Scheunemann ist relativ sicher, dass die Versammlung angesichts der Zukunftsaufgaben noch in diesem Jahr über die Bühne geht. Der neue Vorstand kann sich dann an die Vorbereitung der Naturfreibad-Saison 2020 machen.

Jetzt lesen

2020 soll es wieder ein Fest im Naturfreibad geben

Scheunemann rechnet fest damit, dass es im nächsten Jahr zum traditionellen Saisonstart am Feiertag Christi Himmelfahrt wieder ein Naturfreibadfest geben wird. In diesem Jahr war es ausgefallen. „Ob die DLRG oder wir das Fest ausrichten, muss man sehen“, sagt Scheunemann. Den Kontakt zu den Lebensrettern will der neue Vorstand pflegen, denn sie werden für den Badebetrieb benötigt: Wenn kein ausgebildeter Rettungsschwimmer Aufsicht führt, darf niemand ins Wasser. In der abgelaufenen Saison habe die DLRG aus Hamm diese Aufgabe übernommen, sagte Scheunemann.

Jetzt lesen

Erste-Hilfe-Kurse geplant

Doch auch zur DLRG Bergkamen bestünden gut Verbindungen – der designierte Vorsitzende Rudolph gehört der Ortsgruppe an. Er plane unter anderem, Erste-Hilfe-Kurse für die Mitglieder anzubieten. Auch Scheunemann und die anderen künftigen Vorstandsmitglieder haben sich schon Gedanken gemacht, was sie tun, wenn die Saisonabschluss-Arbeiten erledigt sind: „Wir wollen ein Grillfest oder etwas ähnliches im Naturfreibad organisieren, um uns bei den Helfern zu bedanken.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Das hat Folgen

Abkürzung Baustelle: Autofahrer ignorieren die Sperrung der Bergkamener Straße

Hellweger Anzeiger Feuerwehreinsatz

Fehlalarm durch Rauchmelder: So vermeidet man, dass die Feuerwehr die Tür eintritt

Hellweger Anzeiger Heiraten in Bergkamen

Neue Homepage: Mit diesem Angebot macht ein Hof dem Rathaus und der Marina Konkurrenz

Hellweger Anzeiger Hochstraße

Ehemaliges Wichernhaus: In die „Wichernhöfe“ sollen 2020 die ersten Bewohner ziehen

Meistgelesen