Der Museums-Umbau beginnt 2021 und der Termin zur Wiedereröffnung ist noch ungewiss

dzStadtmuseum

Dem Stadtmuseum bleiben nur wenige Monate bis es wegen des Umbaus schließt. Auf einen Termin zur Wiedereröffnung mag sich der Museumsleiter nicht festlegen - und das hat nichts mit dem Coronavirus zu tun.

Bergkamen

, 21.03.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ganz gleich, ob die Coronakrise bis dahin bewältigt ist oder nicht: Ab dem 1. Juli ist das Stadtmuseum auf jeden Fall geschlossen. Obwohl der eigentliche Umbau des Museums erst Anfang 2021 beginnen soll, benötigt Museumsleiter Mark Schrader die Zeit. Er muss die Ausstellung abbauen und sorgfältig verstauen, damit sie im neu gestalteten Museum makellos und größer als bisher wieder aufgebaut werden kann.

Schrader geht davon aus, dass er dafür sechs Monate benötigt, denn viele der Ausstellungsstücke sind empfindlich und müssen entsprechend sorgfältig verpackt werden.

Die Ausstellungsstücke wie die Bergmannsküche müssen sorgfältig verpackt werden. Das dauert etwa ein halbes Jahr.

Die Ausstellungsstücke wie die Bergmannsküche müssen sorgfältig verpackt werden. Das dauert etwa ein halbes Jahr. © Stefan Milk

Die Galerie sohle 1 soll noch etwas länger geöffnet sein

Eine Ausnahme ist die Galerie sohle 1 im Stadtmuseum, in der es noch einige Zeit länger Ausstellungen geben soll. Eigentlich soll zurzeit dort die Ausstellung „Blind Date“ des Photoclubs Lünen und der Künstlergruppe „Duktus06“ zu sehen sein. Schon die Eröffnung musste jedoch ausfallen. Ob die Galerie bis zum Ende der Ausstellung am 26. April wieder geöffnet ist, dürfte mehr als ungewiss sein.

Jetzt lesen

Ab dem 17. Mai sollen eigentlich die „Kabinettstückchen“ der Künstlergruppe „tx02“ zu sehen sein, bis zum 28. Juni. Zum Abschluss ab dem 12. Juli ist die Jahresausstellung der Künstlergruppe sohle 1 „Wegmarke Spuren“ geplant. Wenn sie am 23. August endet ist auch in der städtischen Galerie Schluss bis nach dem Umbau.

Im Juli will die Künstlergruppe mit der Aktion „Blaues Band küsst Kunst“ das Stadtmuseum zur Schließung der Ausstellung in Szene setzen und künstlerisch eine Verbindung zur Stadtmitte schlagen.

Zeitplan hängt von den Bauhandwerkern ab

Auf einen genauen Zeitplan, wann das Stadtmuseum wieder eröffnet werden kann, mag sich Schrader zurzeit nicht einlassen. Er hofft darauf, dass der Umbau Anfang 2022 abgeschlossen ist. Danach kalkuliert er jedoch noch ein halbes bis ein dreiviertel Jahr bis die Ausstellung wieder aufgebaut ist. „Meine Wunschvorstellung ist, dass wir Mitte bis Ende 2022 wieder eröffnen können“, sagt der Museumsleiter.

Jetzt lesen

Er weist aber darauf hin, dass jeder Bauzeitenplan sich in jüngster Vergangenheit als unsicher erwiesen hat, weil die Bauhandwerker komplett ausgebucht waren. „Es müssen nur ein oder zwei Handwerker nicht termingerecht kommen und der ganze Plan ist Makulatur“, sagt er.

Während der Umbauzeit sollen viele Programme des Museums in den Römerpark verlagert werden. Außerdem soll es Vorträge in anderen Institutionen geben - als Ersatz für Ausstellungen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Landgericht Dortmund
Missbrauchs-Prozess: Gericht will kein Gutachten über Glaubwürdigkeit der Belastungszeugin