Der Lyriker Jürgen Sanders dichtet mit Humor

dzNeuer Gedicht-Band

Jürgen Sanders ist ein wirklich produktiver Lyriker: Eineinhalb Jahre, nachdem er seinen ersten Gedichtband veröffentlicht hat, ist bereits sein drittes gedrucktes Werk erschienen.

Bergkamen

, 04.12.2018 / Lesedauer: 3 min

„Überwiegend weiter“ ist der Titel des 60-seitigen Bandes, der 79 lyrische Werke von Jürgen Sanders enthält. „Viele davon sind neu“, sagt der Autor, der schon häufiger veröffentlicht hat. 2016 erschienen einige seiner Arbeiten in einer Anthologie, die der Elif-Verlag aus Nettetal (Kreis Viersen) herausgab. Im Sommer 2017 veröffentlichte Sanders dann mit „Abseits befestigter Wege. Steinwilde finde ich“ seine erste eigene Gedichtsammlung. Ein Jahr später legte er mit „Verstupfen“ nach. Nun ist „Überwiegend weiter“ erschienen. Alle drei Bände veröffentlichte Sanders bei der Firma „Book on Demand“ im schleswig-holsteinischen Norderstedt, für dessen Service der Verfasser zahlt. Gedruckt wird erst, wenn eine Bestellung für ein Exemplar des Buches vorliegt. Und Sanders findet im Freundes- und Bekanntenkreis durchaus Absatz.

Die Titel seiner beiden jüngsten Veröffentlichungen geben einen guten Eindruck von Sanders Lyrik-Verständnis: „Ich mag das Spiel mit der Sprache und erfinde auch gerne neue Wörter“, sagt er. Dabei bearbeitet er thematisch ein relativ breites Feld. Lyrik scheint ihm die angemessene Form zu sein, Gefühle auszudrücken – positive wie negative. Und auch Autobiographisches fließt in seine Verse ein.

Allerdings neigt Sanders keineswegs zur dichterischen Schwermut. Die Gedichte, die er in „Überwiegend weiter“ zusammengefasst hat, beschreibt er selbst als „mal humorvoll augenzwinkernd, leicht, mal nachdenklich, kritisch melancholisch, doch überwiegend heiter.“ Wobei man sich unter dem lyrischen Humor des Jürgen Sanders keine brachialen Pointen, sondern eher hintergründige Gedanken vorzustellen hat. Er bevorzugt die kurze Form, die meisten Texte umfassen nur wenige Zeilen. Aber denen feilt der Lyriker ziemlich lange.

Gedichte hat Sanders schon als Gymnasiast in Dortmund geschrieben. Später arbeitet er als Lehrer an er RAG-Berufsschule beziehungsweise dem TÜV-Nord-Kolleg in Weddinghofen, wo er auch wohnt, und pflegte die Lyrik als Hobby. Und seitdem er im Sommer 2016 in Ruhestand gegangen ist, kann er sich dem Schreiben noch viel intensiver widmen.

Vermutlich ist „Überwiegend heiter“ nicht seine letzte Veröffentlichung.

Eine Asuwahl mit Gedichten von Jürgen Sanders findet sich auf der Seite e-Stories.de

„Überwiegend weiter“ von Jürgen Sanders gibt es unter der ISBN-13: 9783752811889 beim Verlag Books on Demand und im Buchhandel. Der Band kostet 5,99 Euro.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Spielplatzfest in Bergkamen

Letztes Spielplatzfest in diesem Jahr: Für eine Sache standen die Kinder sogar Schlange

Hellweger Anzeiger Mit Anleitung

Ansteckendes Stein-Fieber: „Pottsteine“ gibt es jetzt endlich auch in Bergkamen und Kamen

Hellweger Anzeiger Haushaltsplanung

Der Kämmerer will den nächsten Doppelhaushalt ohne Steuererhöhungen stemmen

Meistgelesen