Der Kaufland-Rohbau bekommt eine Glasfassade

dzBauarbeiten in Rünthe

Bis zum Jahresende können sich Baustellen-Besucher An der Bummannsburg schon einmal einen genaueren Eindruck davon verschaffen, wie der neue Kaufland aussehen wird.

Rünthe

, 16.11.2018, 14:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der kommenden Woche beginnen die Arbeiten an der Glasfassade, die über das Dach des Marktes hinausragen und die Ansicht des Gebäudes dominieren soll. Das berichtete Christine Axtmann aus der Presseabteilung der Kaufland-Zentrale im baden-württembergischen Neckarsulm auf Nachfrage: „Wir gehen davon aus, dass wir diese bis Weihnachten fertigstellen können.“

Der Handelkonzern hatte Anfang März damit begonnen, seine Rünther Filiale abreißen zu lassen. Das Gebäude stammte aus den frühen 70er Jahren und soll durch einen Neubau ersetzt werden. Und der nimmt inzwischen Gestalt an. „Der Rohbau ist weitgehend fertiggestellt“, teilte Axtmann mit. Derzeit laufen die Dachdeckerarbeiten. Auch im Inneren des werdenden Einkaufsmarktes tut sich bereits allerhand: Der Boden ist bereits eingebracht. In den Neben- und Lagerräume verlegen die Arbeiter Kabel und richten Kühlzellen ein, um später die vorgesehene Technik installieren zu können. Auf der Außenfläche laufen die Arbeiten für den Parkplatz, einige Stellflächen und Fahrbahnen sind schon installiert.

Deichmann öffnet wieder

Axtmann ist dann auch optimistisch, dass der neue Markt wie geplant im Frühjahr 2019 öffnen kann. Auf einen konkreten Termin will sich Kaufland allerdings lieber doch nicht festlegen. Schließlich steht der Winter vor der Tür und die Witterung könnte den Zeitplan für die Bauarbeiten dann doch noch durcheinanderbringen.

Ein anderes Handelsunternehmen, das ebenfalls eine Filiale An der Bummannsburg hat (die Straße hieß bis vor kurzem noch Am Römerlager), ist da schon etwas weiter. Der Schuhhändler Deichmann hat angekündigt, dass er sein Rünther Geschäft am Donnerstag, 22. November, wieder eröffnen wird. Es war in den vergangenen Wochen geschlossen, weil Deichmann seine Filiale renovieren ließ.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Feuerwehr Bergkamen

Besonderes „Weihnachtsgeschenk“: Die Einheit Oberaden ist bei Unfällen bald noch schneller

Hellweger Anzeiger Bergkamener Straße/Nordring

Anwohner verärgert: Gelbe Mülltonnen bleiben wegen Straßen-Großbaustelle ungeleert