Defekter Rauchmelder löst Großeinsatz aus

dzIn Oberaden

Ein Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus in Oberaden alarmiert die Nachbarn. Sie meinen auch, Rauch zu riechen. Die Feuerwehr erlebt eine Überraschung.

Bergkamen

, 14.10.2019, 12:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Rauchmelder hat die Nachbarn einer Wohnung an der Gute-Hoffnung-Straße in Oberaden in Alarmbereitschaft versetzt und einen großen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Die Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus hatten den Rauchmelder am späten Vormittag gehört. Als sie auch noch meinten, Brandrauch zu riechen, alarmierten sie um 10.53 Uhr die Feuerwehr. Da es sich um einen vermeintlichen Wohnungsbrand zu handeln schien, bei dem auch Menschenleben in Gefahr sein konnten, rückten die drei Feuerwehreinheiten aus Oberaden, Weddinghofen und Heil aus.

Kein Brandherd in der Wohnung

Vor Ort stellten die Feuerwehrleute zunächst fest, dass sich offenbar niemand in der Wohnung befand, in der der Rauchmelder Alarm geschlagen hatte. Die Feuerwehrleute brachen die Wohnungstür auf und schauten sich um. Dabei stellten sie fest, dass es in der Wohnung weder einen Brandherd noch Rauch gab.

Offenbar hatte der Rauchmelder aufgrund einer Fehlfunktion ausgelöst. Nachdem ein Brand auszuschließen war, übergab die Feuerwehr die geöffnete Wohnung ordnungsgemäß an die Polizei, die sich um die Sicherung der Wohnungstür kümmerte.

Die Feuerwehr konnte schon nach wenigen Minuten wieder abrücken.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende

Hellweger Anzeiger Städtepartnerschaften

Bei der Schulpartnerschaft mit Gennevilliers beweist die Gesamtschule einen langen Atem

Meistgelesen