Das Wellenbad öffnet endlich wieder – wenn auch mit mehreren Einschränkungen

dzSchwimmen

Das Wellenbad ist ab diesem Mittwoch auch endlich wieder geöffnet. Besucher müssen sich wegen der Corona-Pandemie jedoch an einige neue Regeln halten, wenn sie das Freibad besuchen wollen.

Bergkamen

, 16.06.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Bergkamener Wellenbad startet jetzt auch mit Verspätung in die Badesaison. Schwimmer und Menschen, die nur die Sonne auf der Liegewiese genießen wollen, können ab diesem Mittwoch, 17. Juni, wieder kommen.

Sie müssen sich wegen der geltenden Corona-Regeln aber auf einige Einschränkungen gefasst machen, wenn sie in das Bad wollen. Sie können zum Beispiel nicht einfach spontan kommen, wenn ihnen danach ist. Besucher müssen sich online unter https://www.gsw-freizeit.de/ticket-reservierung für den Besuch anmelden. Es gibt zwei Zeitfenster pro Badetag. Badegäste können von 10 bis 14 Uhr und von 15 bis 19 Uhr kommen. Dazwischen stehen Reinigung und Desinfektion auf dem Programm.

Jetzt lesen

Besucher müssen außerdem in Kauf nehmen, dass das Wellenbad seinem Namen nicht gerecht wird. Schwimmer können zwar auch das Wellenbecken mit benutzen. Wellen gibt es jedoch nicht. Die Abstandsregeln seien im Wellenbetrieb nur schwer einzuhalten, argumentieren die Gemeinschaftsstadtwerke (GSW). Deshalb bleibt die Wellenmaschine aus.

Die GSW weisen darauf hin, dass die Landesregierung die Corona-Regeln erneut lockert. Ab Mittwoch, 24. Juni, ist auch Rutschen und Springen im Freibad erlaubt – unter Einhaltung der Abstandsregeln.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Heiraten in Bergkamen
Neues Trauzimmer in Bergkamen offiziell eröffnet – Trend geht zur Hochzeit auf dem Land
Hellweger Anzeiger Wirtschaft und Gesundheit
Hanf-Geschäft in Bergkamen: Rüdiger Klos-Neumann wartet auf klare Regeln
Hellweger Anzeiger Schwerer Autobahn-Unfall
Auto schleudert über die A2: Frauen aus Kamen teilweise schwer verletzt
Hellweger Anzeiger Verkehr in Bergkamen
Ostenhellweg-Brücke in Bergkamen ab Montag in eine Richtung gesperrt – neues Gummi muss her