Das Silvesterkonzert ist etabliert – aber Karten gibt es noch viele

dzKonzert zum Jahreswechsel

Für das Silvesterkonzert am letzten Tag des Jahres gibt es zwar noch viele Karten. Kulturreferent Marc Alexander Ulrich ist dennoch mit der Resonanz hochzufrieden.

Bergkamen

, 12.12.2019, 15:12 Uhr / Lesedauer: 2 min

Als das Bergkamener Kulturreferat vor knapp zwei Jahren zum ersten Mal zu einem Silvesterkonzert ins studio theater eingeladen hat, war der Erfolg der Veranstaltung noch ungewiss. Die meisten Konzerte mit klassischer Musik zum Jahreswechsel sind nicht zu Silvester oder am Neujahrstag – auch weil Veranstalter fürchten, dass die möglichen Zuhörer lieber zur Silvesterparty gehen oder ihnen am ersten Tag des neuen Jahres der Sinn eher nach Ruhe als nach Musik steht.

Kulturdezernent Marc Alexander Ulrich ist mit der bevorstehenden dritten Auflage des Konzerts zufrieden, auch wenn bisher erst knapp die Hälfte der Karten für das studio theater verkauft ist. 415 Zuhörer passen in den Saal maximal hinein. Bis Mittwoch waren 192 Tickets verkauft.

Das Silvesterkonzert ist etabliert – aber Karten gibt es noch viele

Martin Panteleev dirigiert auch in diesem Jahr beim Silvesterkonzert. Das Orchester besteht aus jungen Absolventen von Musikhochschulen und Konservatorien, die aus aller Welt kommen. © Kulturreferat Bergkamen

Im vergangenen Jahr kamen 284 Zuhörer

Ulrich ist sicher, dass es bis zum Konzert noch deutlich mehr werden. Im vergangenen Jahr kamen 284 Zuhörer – eine Marke, die das Kulturreferat nach Ulrichs Ansicht sicherlich wieder erreicht. „Es gehen pro Tag allein fünf bis sieben Kartenwünsche beim Kulturreferat ein“, sagte er.

Tickets

Reservierung für das Konzert im studio theater

Tickets für das Silvesterkonzert gibt es im Kulturreferat im Rathaus. Es ist unter Tel. 02307/965-464 oder a.mandok@bergkamen.de zu erreichen. Der Eintritt kostet 29, ermäßigt 25 Euro. Reservierte Karten können an der Abendkasse hinterlegt werden. Beginn ist um 17 Uhr, Einlass ins studio theater schon um 16 Uhr.

Nach den Erfahrungen des Dezernenten gibt es in jedem Jahr auch relativ viele Kurzentschlossene, die noch kurz vor Silvester Karten möchten. Dabei handelt es sich vor allem um Zuhörer, die nicht aus Bergkamen kommen. Viele Auswärtige warten wohl ab, wie die Wetterverhältnisse werden, bevor sie sich entschließen sich auf den Weg nach Bergkamen zu machen, vermutet der Dezernent.

Er hat festgestellt, dass das Bergkamener Silvesterkonzert auf jeden Fall eine gewisse Strahlkraft in der Region hat, auch über den Kreis Unna hinaus. „Das sieht man schon an den Autokennzeichen auf dem Parkplatz“, sagt Ulrich.

Tickets sind mit festem Platz verbunden

Auch wenn es wahrscheinlich auch an der Abendkasse noch ausreichend Karten für ganz Kurzentschlossene gibt, rät er dazu, sich den Besuch so früh wie möglich zu überlegen. Mittlerweile sind die Tickets mit einem festen Sitzplatz verbunden. Wer spät kommt, muss möglicherweise mit einem Platz weiter hinten im studio theater vorlieb nehmen.

Wie in den vergangenen Jahren gehen einige Karten auch an Sponsoren und die Bergkamener Seniorenheime, damit die Bewohner Gelegenheit haben, zum Konzert zu kommen.

Das Silvesterkonzert ist ein gemeinsames Projekt von Kulturreferat und der Musiklandschaft Westfalen (M:LW). Wie in den vergangenen Jahren spielt das Orchester Stücke der Wiener Klassik, erstmals auch mit einer Sopranistin.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wirtschaftsentwicklung
Vielleicht wird es doch noch etwas mit dem neuen Gewerbegebiet an der A2-Auffahrt
Hellweger Anzeiger Traditionsunternehmen
Auch Tesla weiß die Präzisionsarbeit von Metallbau Knepper zu schätzen
Hellweger Anzeiger Straßenbau
Bahnbrücke Jahnstraße wird asphaltiert – Anfang Februar soll sie befahrbar sein
Meistgelesen