Das Kinderbüro geht wieder auf Spielplatz-Tournee

Ferien-Aktion

Mittwochs ist Spielplatz-Tag. Zumindest in den Sommerferien. Dann bietet das Kinder- und Jugendbüro wieder seine Aktion „Mittwochs auf dem Spielplatz“ an. Die hat sich bewährt.

Bergkamen

, 22.06.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Kinderbüro geht wieder auf Spielplatz-Tournee

Kinderschminken gehört zu den Attraktionen bei der Spielplatz-Aktion. © Stefan Milk

Am 15. Juli könnte es auf dem Spielplatz im Stadtpark richtig voll werden. Dann startet das städtische Kinder- und Jugendbüro seine Ferien-Aktion „Mittwochs auf dem Spielplatz“. Und wenn das Wetter mitspielt, rechnet Christian Scharwey wieder mit einem großen Andrang im Zechenwald: „Im vergangenen Jahr waren fast 100 Kinder da“, berichtet Scharwey. Inzwischen verfügt er über ein gewisses Maß an Erfahrung mit der Spielplatz-Aktion, die er in diesen Sommerferien zum dritten Mal auf die Beine stellt.

Schminken, Jonglieren, „Vier gewinnt“

Das Grundprinzip ist einfach: Einmal pro Ferienwoche, eben am Mittwoch, kommt das Kinder- und Jugendbüro auf einen der Bergkamener Spielplätze und bietet dort neben den fest installierten Spielgeräten Basteln, Schminken, Jonglieren und die überdimensionierten Versionen von Gesellschaftsspielen wie „Vier gewinnt“ oder „Mikado“ an. Bei den Spielplatz-Nutzern kommt das offenbar gut an. Und nicht nur bei denjenigen, die in der unmittelbaren Nähe des jeweiligen Platzes wohnen: „Wir hatten in den vergangenen Jahren Familien, die uns regelrecht hinterhergefahren sind“, berichtet Scharwey.

Es kommen Gäste von auswärts

Die Aktion „Mittwochs auf dem Spielplatz“ spielt sich in den Sommerferien immer mittwochs von 11 bis 16 Uhr ab.
  • 15. Juli: Stadtpark in Mitte
  • 24. Juli: Flöz Dickebank Rünthe
  • 31. Juli: Wilhelm-Busch-Straße Weddinghofen
  • 7. August Wieckenbusch Weddinghofen
  • 14. August: Hof Theiler Overberge
  • 21. August: Walter-Poller-Straße Mitte
Teilweise seien die sogar aus benachbarten Städten gekommen. Die Spielplatz-Tour ist offenbar eine gute Gelegenheit für Eltern und Kinder, auch mal andere Plätze kennenzulernen. Die Zielgruppe für die Aktion ist relativ breit: Scharwey berichtet von Väter und Müttern mit kleinen Kindern, aber auch Mädchen und Jungen im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren vergnügen sich mittwochs gerne auf dem Spielplatz. Die Resonanz hängt natürlich auch von der Witterung ab. Wobei Scharwey verspricht: „Wir kommen bei jedem Wetter.“ Eine Einschränkung macht er aber doch: „Außer, wenn es so richtig regnet.“ Bei der Tourplanung setzt Scharwey auf Bewährtes. „Wir sind auf denselben Spielplätzen zu Gast wie im vergangenen Jahr.“

Stationen in fast allen Stadtteilen

Dabei hat er sich vor allem so genannte Schwerpunktspielplätze herausgesucht, die zentral liegen und besonders gut ausgestattet sind. Wichtig ist ihm aber auch, in jedem Stadtteil zu Gast zu sein. Deshalb steht mit dem Hof Theiler auch ein so genannter Ergänzungspielplatz auf dem Tournee-Plan: „In Overberge haben wir keinen Schwerpunktspielplatz.“ Und außerdem macht die Aktion „Mittwochs auf dem Spielplatz“ wieder einen großen Bogen um einen Bergkamener Stadtteil, Dafür gibt es allerdings einen guten Grund: Die Stadt Bergkamen verfügt zwar über 43 Spielplätze, in Heil allerdings gibt es keinen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ortsumgehung für Bergkamen

Termin für zweite L821n-Bürgersprechstunde steht – „Die Maßnahme nimmt weiter Fahrt auf“

Meistgelesen