Wenn es um die Oldtimer-Remise auf Gut Keinemann ging, versprühte der Inhaber der Immobilie, Thomas Albrecht, immer Optimismus. Offenbar zu Unrecht: Die Anlage wird nun zwangsversteigert.

Rünthe

, 20.08.2019, 16:53 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der bisherige Eigentümer des Gut Keinemann und Betreiber der Oldtimer-Remise steckt offenkundig in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Die Anlage am Fürstenhof in Rünthe steht offenbar unter Zwangsverwaltung und wird bald zwangsversteigert. Das Amtsgericht Kamen hat einen entsprechenden Termin für den 7. Oktober festgesetzt. Albrecht sagte auf Anfrage lediglich, er habe Probleme mit seiner Bank. Andreas Schlüter der Sprecher der Sparkasse Unna-Kamen, die die Zwangsversteigerung initiiert hat, wollte unter Berufung auf das Bankgeheimnis keine Angaben zu der Angelegenheit zu machen.

Das Gut Keinemann wird zwangsversteigert

In der ehemaligen Scheune war Platz für Ausstellungen. © Stefan Milk


Prüfstelle ist im Juli ausgezogen

Aber es braucht nicht allzu viel Fantasie, um sich vorzustellen, dass die Sparkasse einen Kredit gekündigt hat, den Albrecht zur Finanzierung des Kaufs und Umbaus des Gutes aufgenommen hatte. Zumal am Fürstenhof offenbar langsam, aber sicher die Lichter ausgehen. Das Unnaer Sachverständigenbüro Blindeck und Fleck hat im vergangenen Monat seine auf Oldtimer spezialisierte Prüfstelle auf dem Gut geschlossen, wie Hartmut Blindeck bestätigte. Auch sonst seien keine Mieter auf der Oldtimer-Remise zu finden, sagte er. In der amtlichen Bekanntmachung des Amtsgerichtes Kamen ist allerdings die Rede davon, dass ein Miet- und Pachtverhältnis besteht.

Das Gut Keinemann wird zwangsversteigert

Die Oldtimer-Treffen machten das Gut Keinemann über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. © Marcel Drawe


Pachtvertrag mit dem Oldtimer-Remisen-Verein

Das allerdings unterhält Thomas Albrecht gewissermaßen mit sich selbst, wobei man zwischen dem Privatmann und dem Oldtimer-Remise-Betreiber unterscheiden muss. Albrecht hatte die ziemlich heruntergekommene Hofanlage 2014 gekauft, um sie zu einem Zentrum für die Freunde historischer Fahrzeuge auszubauen. Zwischenzeitlich gründete er mit Gleichgesinnten den eingetragenen Verein „Oldtimer Remise Gut Keinemann“, der die gleichnamige Anlage betreibt. Der 1. Vorsitzende des Vereins heißt Thomas Albrecht. „Ich habe die Oldtimer-Remise an den Verein verpachtet“, sagte er. Dieser Kontrakt sei von der Zwangsversteigerung auch nicht betroffen. Auch die regelmäßigen Oldtimer-Treffen auf dem Gut werde es weiterhin geben.

Das Gut Keinemann wird zwangsversteigert

Thomas Albrecht hatte ehrgeizige Pläne für das Gut Keinemann, das er 2014 gekauft hat. © Stefan Milk


Der Privatmann macht keine Angaben

Der Privatmann Thomas Albrecht, der als Brandschutzsachverständiger arbeitet, wohnt auf dem Gut und unterhält dort außerdem Büroräume. Zu seiner privaten Zukunft nach der Zwangsversteigerung wollte er keine Angaben machen. Allerdings hat er offenkundig eine Menge Zeit und Geld in die zum Teil denkmalgeschützte Anlage gesteckt, die vor seinem Kauf ziemlich heruntergekommen war. Albrecht hat nicht nur das Büro- und Werkstattgebäude saniert, sondern auch in der ehemaligen Scheune eine Ausstellungsfläche eingerichtet, wo er im Frühjahr 2018 eine Ausstellung zur Geschichte der Firma Opel zeigte.

Termin im Amtsgericht

Versteigerung am 7. Oktober

Das Amtsgericht Kamen hat die Zwangsversteigerung des Gut Keinemanns für Montag, 7. Oktober, angesetzt. Die Versteigerung beginnt um 10 Uhr im Saal I des Amtsgerichtes an der Poststraße 1 in Kamen.

Der Verkehrswert liegt bei 675.000 Euro

Dieser Aufwand spiegelt sich in dem für die Zwangsversteigerung erstellten Gutachten nur bedingt wider. Das Amtsgericht legt den Verkehrswert der rund 8300 Quadratmeter großen Anlage auf 675.000 Euro fest. Dazu kommen noch einmal 300 Euro für einen 18 Quadratmeter großen Grünstreifen. Möglicherweise ist der relativ geringe Verkehrswert auch den Ausgaben geschuldet, die auf den künftigen Besitzer zukommen. „Mit Modernisierungs- und Sanierungskosten ist zu rechnen“, heißt es in der Bekanntmachung des Gerichtes. „Die landwirtschaftlichen Gebäude (Scheune, Kuhstall und Schweinestall) dürfen maximal als Lager genutzt werden und sind abrissreif.“

Das Gut Keinemann wird zwangsversteigert

Im vergangenen Jahr richtete die Oldtimer-Remise zum ersten Mal den Rünther Weihnachtsmarkt aus. © Stefan Milk


Ort für den Weihnachtsmarkt

Auf der Oldtimer-Remise hatte es in der Vergangenheit zahlreiche Veranstaltungen gegeben, die nicht nur aus Oldtimer-Treffen bestanden. So hatte der Verein Oldtimer-Remise im vergangenen Jahr den Rünther Weihnachtsmarkt auf dem Gut Keinemann veranstaltet. Auf der städtischen Homepage ist diese Veranstaltung auch bereits für das zweite Adventswochenende vom 6. bis zum 8. Dezember angekündigt.

Ehrgeizige Pläne

Als Albrecht seine Pläne im November 2015 der Öffentlichkeit vorstellte, präsentierte er einige ehrgeizige Vorhaben. So war von einem Museum in der Scheune samt eines Museumscafès die Rede. Außerdem kündigte Albrecht damals den Bau eines Gästehauses an. Daraus ist nie etwas geworden, womöglich hat sich Albrecht schlicht übernommen. Bei der Vorbereitung der Zwangsversteigerung scheint er jedenfalls nicht sonderlich kooperativ gewesen zu sein. In der Bekanntmachung des Amtsgerichtes sind neun Gebäudeteile des Gut Keinemanns aufgelistet, die der Gutachter bewertet hat. Alle tragen den gleichen Zusatz: „Eine Innenbesichtigung war nicht möglich“.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bürgerantrag

Stadt kann nicht sagen, wie viele Gutachten sie in Auftrag gegeben hat – und muss es nicht

Hellweger Anzeiger Ex-Kindergarten „Sonnenschein“

Risse in der Wand: Luther-Gemeinde sperrt Treffpunkt für Jugendliche und Wichtelgruppe

Hellweger Anzeiger Angela Marquardt

„Ich sollte Mitschüler bespitzeln“: Über eine Kindheit in der DDR und falsche Freunde

Hellweger Anzeiger Pech mit den Handwerkern

Traurige Nachricht nach Brand-Tragödie: HSV wird sein Jubiläum dieses Jahr nicht feiern

Hellweger Anzeiger Fußverkehrs-Check

Wird die Jahnstraße zur Flaniermeile? Das wünschen sich die Bergkamener Fußgänger