Das Gut Keinemann ist auch ein Fall für das Dortmunder Landgericht

dzNach Zwangsversteigerung

Das Amtsgericht Kamen hat das Gut Keinemann mit der Oldtimer Remise zwangsversteigert. Doch die Immobilie verschafft Juristen weiter Arbeit: Es läuft ein Prozess vor einer höheren Instanz.

Bergkamen

, 03.12.2019, 14:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach der Zwangsversteigerung am Montag hat das Gut Keinemann einen neuen designierten Besitzer. Aber das Amtsgericht in Kamen ist nicht das einzige Gericht, das sich mit der Immobilie am Fürstenhof in Rünthe beschäftigt. Auch vor dem Landgericht Dortmund ist noch ein Verfahren anhängig. Deshalb kann auch der Anwalt aus Bönen, der seit Sommer als Zwangsverwalter des Gut Keinemanns tätig ist, seine Arbeit noch nicht ganz abschließen.

Gerichtsstreit um Pachtvertrag für das Gut Keinemann

„Mit dem neuen Eigentümer hat das aber nichts zu tun“, betont der Jurist der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. Sobald der Bergkamener Immobilienunternehmer Detlef Schaumann, der am Montag das Höchstgebot abgegeben hat, den endgültigen Zuschlag erhält, gilt er als neuer Eigentümer und die Zwangsverwaltung endet.

Jetzt lesen

Allerdings lasten auf dem Gut Keinemann noch etliche Schulden. Und die hätte die Gläubigerin, die Sparkasse Kamen-Unna, gerne zurück.

Die Gläubigerin erhebt noch Ansprüche

Deshalb erhebt sie Ansprüche auf Einnahmen aus Pachtverträgen, die der bisherige Eigentümer abgeschlossen hat. Zum Beispiel den mit einer haftungsbeschränkten Unternehmergesellschaft (UG), eine Sonderform der GmbH. Um diesen Kontrakt und die daraus bestehenden Ansprüche geht es nach Angaben des Zwangsverwalters bei dem Verfahren vor dem Landgericht. Das ist eine höhere Instanz als das Amtsgericht, was mit der Höhe des Streitwertes zusammenhängt, erläuterte der Anwalt: „Das Landgericht ist ab einer Summe von 5000 Euro zuständig.“

Das Gut Keinemann ist auch ein Fall für das Dortmunder Landgericht

Das Landgericht Dortmund wird sich erst im nächsten Sommer mit dem Gut Keinemann befassen. © picture alliance/dpa

Die Gesellschafter der UG, die den Pachtvertrag abgeschlossen hat, stammen offenbar aus dem Umfeld des Vereins Oldtimer-Remise Gut Keinemann. Dessen 1. Vorsitzender ist Thomas Albrecht, der bisherige Eigentümer des Gutes. Er hatte mehrfach betont, dass zwischen ihm als Privateigentümer und dem Verein ein gültiger Pachtvertrag bestehe, sodass zum Beispiel der für das kommende Wochenende geplante Rünther Weihnachtsmarkt von der Zwangsversteigerung nicht betroffen ist.

Gerichtstermin im Sommer nächsten Jahres

Der neue Eigentümer kann das Gut aller Voraussicht nach übernehmen, wenn er in der übernächsten Woche den endgültigen Zuschlag vom Amtsgericht Kamen erhält. Das Verfahren vor dem Landgericht wird sich hingegen wohl noch länger hinziehen. Wie im Zuge der Zwangsversteigerung zu erfahren war, haben die Dortmunder Richter inzwischen einen Güte-Termin angesetzt: Im Juni nächsten Jahres.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 38 neue Häuser
Im Baugebiet Maiweg rollen bald die Bagger: Hier sollen in einem Jahr Menschen wohnen
Hellweger Anzeiger Kohlekraftwerk Heil
Bürgermeister: Kohle-Entschädigung muss Bergkamen zumindest indirekt zugute kommen