Corona-Pandemie

Corona-Update: Zahl der Infizierten steigt weiter moderat an

Das Kreisgesundheitsamt hat auch am Dienstag positive Coronatests in Bergkamen und Kamen registriert. Verglichen mit zwei Nachbarstädten ist der Anstieg aber moderat.
Der Inzidenzwert in NRW sinkt und die Landesregierung beurteilt die Corona-Lage von nun an nach anderen Kriterien. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Der Anstieg der Corona-Zahlen in Bergkamen und Kamen verläuft weiter moderat, auch die Sieben-Tage-Inzidenz verändert sich nur geringfügig. In Kamen registrierte das Kreisgesundheitsamt zwischen Montag und Dienstag, jeweils um 15 Uhr, sieben neue Fälle. Die Inzidenz stagniert bei 69,7.

In Bergkamen gab es sogar nur drei neue Fälle. Dadurch sinkt die Inzidenz geringfügig von 73,9 auf 71,8.

Im Verhältnis zu den Corona-Zahlen in benachbarten Kommunen stehen Bergkamen und Kamen derzeit relativ gut da. In Lünen beispielsweise gab es 19 neue Fälle, in Unna elf. Zählt man alle Infizierten seit Beginn der Pandemie zusammen, hat Bergkamen mit 3115 allerdings deutlich mehr als Unna (2456). In Kamen sind es 2125.

Bergkamen liegt damit im Kreis Unna auf dem zweiten Platz hinter Lünen mit 5617 Fällen. In Lünen gab es zudem am 13. September einen weiteren Todesfall, was Kamen und Bergkamen erspart blieb.

Erfreulich gestiegen ist die Zahl der Genesenen. In Bergkamen haben 12 Menschen die Infizierung hinter sich und genießen jetzt den Genesenen-Status. Auf diese Weise sank die Zahl der aktiven Fälle unter die 100er-Marke und beträgt jetzt 99. In Kamen gelten 12 Menschen mehr als wieder genesen, die Zahl der aktiven Fälle sank dadurch um zwei auf 73.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.