Corona-Update Bergkamen: 19 Neu-Infizierte am Donnerstag

dzCoronavirus in Bergkamen

Die Zahl der Neuinfizierungen mit dem Coronavirus in Bergkamen steigt erneut zweistellig. Und sie übersteigt auch die Anzahl derjenigen Bergkamener, die wieder als gesund gelten.

Bergkamen

, 12.11.2020, 17:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Zahl der Corona-Infizierten in Bergkamen steigt weiter deutlich an. Am Donnerstag registrierte das Kreisgesundheitsamt 19 neue Fälle. Damit überstieg die Zahl der Neuinfizierten wiederum die derjenigen Bergkamener, die wieder als gesund gelten. Das waren am Donnerstag zwölf.

Damit stieg die Zahl der aktuell Infizierten in Bergkamen um sieben auf 215. Weiterhin gibt es im Kreis Unna außer Lünen und Bergkamen keine andere Stadt mit mehr als 200 Menschen, die akut an Covid-19 erkrankt sind. In Lünen liegt die Zahl mit 579 allerdings deutlich mehr als doppelt so hoch. In den anderen unmittelbaren Nachbarstädten sind die Zahlen aber deutlich niedriger. In Kamen gibt es 104 aktuell Infizierte, Werne liegt sogar nur im zweistelligen Bereich, bei 80.

Jetzt lesen

Weiterhin sind auch sehr viele Bergkamener in Quarantäne, weil sie Kontakt zu Infizierten hatten. Zuletzt musste die Awo ihre Kindergärten „Traumland“ in Rünthe und „Flohzirkus“ in Mitte schließen und Kinder sowie Erzieherinnen in die häusliche Isolation schicken.

Die Zahl der Bergkamener, die sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben, ist mittlerweile über die 600er Marke geklettert: Sie beträgt nun 605. Zwei Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neue Kindergärten
Kindergartenplätze: Im nächsten Jahr steigen die Chancen, einen zu bekommen
Meistgelesen