Corona-Spendenaufruf in Bergkamen: Statt Geld hagelt es Kritik

dzCoronavirus in Bergkamen

Zurzeit geht es vielen Unternehmen schlecht, kleinen wie großen. Eine Bergkamenerin entschied sich dazu, Spenden für ein Nagelstudio zu sammeln. Doch die Aktion nahm eine unschöne Wendung.

Bergkamen

, 13.11.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Wo liegt das Problem, dass ich einfach nur helfen wollte?“ Die Bergkamenerin Bianca Altemeier ist schwer enttäuscht. Ihr Spendenaufruf bei Facebook ist nicht nur gescheitert, sondern sorgte auch für eine hitzige Diskussion auf der Social-Media-Plattform. Der Grund für die teils kritischen Kommentare: Altemeier rief dazu auf, für ein kleines Nagelstudio zu spenden.

Jetzt lesen

Das stieß bei einigen Facebook-Nutzer auf Unverständnis. „Die bekommen Unterstützung vom Staat und müssen nicht bespendet werden. Dein Post ist egoistischer Natur. Dieses Nagelstudio ist für dich das beste und du möchtest einfach nicht, dass die dicht machen müssen“, schreibt eine Nutzerin. Ein anderer merkt an: „Für Kinder spende ich zu gerne. ABER bestimmt nicht für ein Nagelstudio“. Eine andere Nutzerin schreibt, dass sie Altemeier verstehe, aber man könne nicht überall spenden.

Nicole Bußian (links) und Jenny Wolf arbeiten in dem Nagelstudio und sind von der Spenden-Idee gerührt. So etwas zeige, dass sie nicht alleine sind, schreibt Jenny Wolf.

Nicole Bußian (links) und Jenny Wolf arbeiten in dem Nagelstudio und sind von der Spenden-Idee gerührt. So etwas zeige, dass sie nicht alleine sind, schreibt Jenny Wolf. © Marcel Drawe

Altemeier antwortet den Nutzern und macht dabei immer wieder klar, dass sich jeder gerne für seine Sache einsetzen könne und auch andere Spenden wichtig seien, sie sich aber eben für das Nagelstudio einsetzen möchte.

Sie habe gesehen, wie schlecht es um das Studio steht und dass man sich dort nach dem ersten Lockdown mit Überstunden über Wasser gehalten hat. „Da habe ich für mich gedacht, dass ich helfen möchte“, so Altemeier auf Nachfrage der Redaktion.

Geplatzte Aktion: Eingegangene Spenden werden zurückgezahlt

Sie schrieb einen Beitrag bei Facebook, in dem sie vorschlägt, dass jeder, der möchte, einen kleinen Betrag spenden kann – egal ob einen Euro oder fünf. „Wie heißt es doch so schön: Jeden Tag eine gute Tat“, schrieb sie euphorisch.

Altemeier wollte eine Karte besorgen und die Spende dann feierlich übergeben. Doch daraus wird jetzt nichts. Nur zwei Spenden gingen bei Altemeier ein, das Geld werde sie jetzt zurückzahlen. Was sie besonders daran ärgert, sind die abschreckenden Kommentare. „Ich verstehe nicht, warum man sich einmischt und zeigt, dass man dagegen ist. Wer nicht spenden möchte, sollte einfach nicht reagieren“, findet Altemeier.

Bianca Altemeier startete bei Facebook eine Spendenaktion für das Nagelstudio "Nails by Bellisima". Der Aufruf sorgte für eine kontroverse Diskussion.

Bianca Altemeier startete bei Facebook eine Spendenaktion für das Nagelstudio "Nails by Bellisima". Der Aufruf sorgte für eine kontroverse Diskussion. © Screenshot Facebook

Auch Jenny Wolf vom Nagelstudio „Bellisima – lashes and more“ zeigt sich enttäuscht. Sie sei sehr gerührt von Altemeiers Idee und enttäuscht darüber, wie die Menschen drauf reagiert haben. „Das macht mich sehr traurig.“

Ihrem Nagelstudio droht das Aus, eine Förderung habe sie trotz Zusage bislang nicht erhalten. Steuern, Miete etc. musste sie weiterzahlen. Eine Spende hätte ihr also sicherlich geholfen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Katholische Gemeinde
Auf dem Markt ist kein Platz für den Weihnachtsgottesdienst – es gibt eine Alternative
Hellweger Anzeiger Illumination im Advent
Lichttechniker planen spektakuläre Weihnachtsbeleuchtung am Rathaus und am Busbahnhof
Hellweger Anzeiger Berufungsprozess in Dortmund
Bergkamener wollte Friseursalon überfallen, scheiterte aber am Widerstand von zwei Frauen
Hellweger Anzeiger Aus der Distanz
Große Sorge: Conny Perrera lebt in den USA - ihre Mutter im Bergkamener Corona-Hotspot
Hellweger Anzeiger Coronavirus
So viele neue Infektionen wie noch nie an einem Tag – weitere Fälle in Seniorenheim
Meistgelesen