Die Firma Covi Medical betreibt in zahlreichen Städten Schnelltestcenter. Nun steht auch in Bergkamen ein Container. © Peter Krausgrill
Coronavirus

Corona-Schnelltestcenter in Bergkamen nimmt seine Arbeit auf

Die ersten Termine sind längst vergeben, auf dem Wellenbadparkplatz werden ab diesem Freitag Corona-Schnelltests angeboten. Wer einen machen lassen will, muss sich anmelden. Das geht nur online.

Einen Internetanschluss und eine E-Mail-Adresse muss man schon haben, wenn man sich ab diesem Freitag im neuen Bergkamener Schnelltest-Center auf eine Corona-Infektion untersuchen lassen will. Einen Test kann man nur machen lassen, wenn man zuvor unter der Adresse 15minutentest.de/bergkamen einen Termin vereinbart hat.

„Anders lässt sich der schnelle Ablauf der Tests nicht organisieren“, sagt David Timm von der Firma Covi Medical GmbH aus dem hessischen Dillenburg, die das Testcenter im Auftrag der Stadt Bergkamen betreibt. Damit hat das Unternehmen inzwischen Erfahrung: Seine Testcenter stehen eigenen Angaben zufolge in rund 50 Kommunen in unterschiedlichen Bundesländern.

In Bergkamen sollen 60 Tests pro Tag gemacht werden

„In einigen machen wird bis zu 2000 Tests am Tag“, sagt Timm. Ganz so viele werden es in Bergkamen nicht. Dort rechnet Timm mit rund 60 täglichen Tests. „Wir können die Kapazitäten bei Bedarf aber auch aufstocken“, sagt er. Damit das Testgeschehen tatsächlich nur die versprochene Viertelstunde in Anspruch nimmt, setzt Covi Medical ganz auf die digitalen Möglichkeiten.

Wer einen Termin bucht, bekommt eine E-Mail mit einem Barcode. Den braucht er ebenso wie seinen Personalausweis für den Check-In. „Der dauert eine Minute“, versichert Timm. Auch der Test selbst nimmt nicht viel mehr Zeit in Anspruch. Nach 15 Minuten liegt das Ergebnis vor. Es wird ebenfalls online übermittelt, so dass niemand im Container warten muss.

Auch an Ostern wird getestet

Wer auf die Homepage schaut sieht, dass schon eine ganze Reihe von Termine vergeben ist. Für den Samstag und die Tage der folgenden Woche waren am Donnerstagmittag aber noch welche frei.

Termine müssen auf der Homepage des Unternehmens vereinbart werden. © Peter Krausgrill © Peter Krausgrill

Sonntags hat das Testcenter geschlossen, mittwochs ebenso. Über das Osterwochenende nehmen die Tester aber keine Ruhetage. Termine gibt es für den Karfreitag, den Ostersamstag und den Ostermontag. Ein Test in der Woche ist kostenlos. Wer sich häufiger testen lassen will, kann das tun, muss dann aber selber bezahlen. Die Kosten liegen laut Timm bei 20 Euro.

Der Mann von Covi Medical weiß, dass es auch testwillige Menschen gibt, die keinen Internet-Anschluss und keine E-Mail-Adresse arbeiten. Das ist gerade bei Älteren der Fall. Aber Timm ist auch sicher, dass sie Enkel oder andere hilfsbereite Verwandte haben, die für sie einen Termin vereinbaren.

Über den Autor
Redaktion Bergkamen
1967 in Ostwestfalen geboren und dort aufgewachsen. Nach Abstechern nach Schwaben, in den Harz und nach Sachsen im Ruhrgebiet gelandet. Erst Redakteur in Kamen, jetzt in Bergkamen. Fühlt sich in beiden Städten wohl.
Zur Autorenseite
Johannes Brüne

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.