Brennender Traktor beschert Feuerwehr einen mehrstündigen Einsatz

dzBaustelle Jahnstraße

Ein brennender Traktor auf der Baustelle an der Jahnstraße hat die Oberadener Feuerwehr stundenlang in Atem gehalten. Die Feuerwehrleute hatten mit dem schwierigen Gelände zu kämpfen.

Bergkamen

, 17.12.2019, 18:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein brennender Traktor auf der Brücken- und Wasserstadtbaustelle an der Jahnstraße hat der Feuerwehreinheit Oberaden an diesem Dienstag einen Einsatz beschert, der erst nach viereinhalb Stunden beendet war. Bei dem Einsatz kamen zwei Dinge zusammen: Der Traktor war nicht leicht zu löschen und die Feuerwehr war in einem abgelegenen, unwegsamen Gelände im Einsatz.

Die Einheit wurde an diesem Dienstag um 11.42 Uhr alarmiert. Als die Feuerwehrleute eintrafen, stieg schon eine hohe Rauchsäule empor. Sie starteten vor Ort sofort einen Löschangriff mit Wasser. Außerdem setzten sie das brennende Fahrzeug komplett unter Schaum, weil auch der Dieseltank des Traktors geplatzt war.

Brennender Traktor beschert Feuerwehr einen mehrstündigen Einsatz

Die Rauchsäule vom Brand auf dem Wasserstadt-Gelände war in Oberaden und Heil weithin zu sehen. © Feuerwehr

Schwieriges Gelände verlängert den Feuerwehreinsatz

Es gelang den zehn Feuerwehrleuten, die im Einsatz waren, zwar relativ schnell, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Der Einsatz zog sich aber trotzdem lange hin. Die Wasserschläuche mussten bis zur Dorndelle verlegt werden, weil sich dort erst der erste Hydrant befand.

Allein das Aufwickeln der Schläuche dauerte eine ganze Zeit. Außerdem mussten die Feuerwehrleute ihr gesamtes Equipment nach dem Einsatz gründlich reinigen, weil das Baustellengelände sehr matschig war.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Landgericht Dortmund
Mehrtägiger Prozess: Zweiter mutmaßlicher Vergewaltiger aus Bergkamen steht vor Gericht
Meistgelesen