Brennenden Tisch kurzerhand aus dem Fenster geworfen

dzFeuerwehreinsatz am Friedrichsberg

Der Bewohner einer Wohnung am Friedrichsberg steckte seinen Küchentisch versehentlich mit einem Elektrogrill in Brand. Er löst das Problem auf rabiate Weise selbst.

Bergkamen

, 29.08.2019, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Elektrogrill ist bei ordnungsgemäßer Handhabung im Freien oder zumindest auf einer nicht brennbaren Unterlage bei guter Belüftung relativ ungefährlich. Sein Mittagessen auf einem Küchentisch aus Holz auf diese Weise zubereiten, ist dagegen gefährlich.

Diese Erfahrung machte ein Bergkamener an diesem Donnerstag um 14.48 Uhr in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Friedrichsberg. Während er grillte, fing der Küchentisch plötzlich Feuer und stand in wenigen Augenblicken in Flammen.

Tisch samt Grill aus dem zweiten Obergeschoss geworfen

Der Mann handelte allerdings geistesgegenwärtig. Er riss das Küchenfenster auf und warf den Tisch samt Grill aus dem zweiten Obergeschoss nach draußen. Dabei zog er sich allerdings eine leichte Rauchvergiftung zu. Er wurde vom Rettungsdienst untersucht, konnte aber schon nach kurzer Zeit in seine Wohnung zurückkehren.

Dort hatte sich mittlerweile die Feuerwehr umgeschaut. Sie stellte schnell fest, dass sie zumindest nicht mehr löschen musste. Sie lüftete die Wohnung gründlich und konnte anschließend wieder abrücken.

Im Einsatz waren die Feuerwehreinheiten aus Bergkamen-Mitte, Weddinghofen, Oberaden und Rünthe.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Für Jäger und Hundefreunde

Das neue Schießzentrum in Bergkamen boomt – aber Laien trauen sich noch nicht so recht

Hellweger Anzeiger Ehedrama in Bergkamen

Kinder finden tote Mutter: Mann bringt seine Frau und dann sich selbst um

Meistgelesen