BMX gegen Blumenerde: Das sind die ungewöhnlichsten Ebay-Angebote aus Bergkamen

dz„Zu verschenken“

Eine Bergkamenerin möchte ihr BMX gegen zwei Säcke Blumenerde tauschen, ein anderer Nutzer sucht jemanden, der mit ihm aufhört, zu rauchen. Die Angebote sind vielfältig – und teils skurril

25.09.2019, 17:46 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ebay Kleinanzeigen ist eine Plattform, auf der man gebrauchte Gegenstände kaufen oder verkaufen kann. Doch auch Jobs und Kursangebote findet man dort mittlerweile. Eine Kategorie, in der sich wirklich die unterschiedlichsten, teils skurrilen, Anzeigen tummeln, ist wohl „Tauschen und Verschenken“. In dieser Sparte wird verschenkt und zum Tausch angeboten.

Was wogegen getauscht werden soll, lädt teils zum Schmunzeln ein. So wünscht sich eine Bergkamenerin zwei Säcke Blumenerde für ihr nicht mehr fahrbereites BMX. „30 Liter sollten es je Sack schon sein“, schreibt sie zu dem offenbar ernst gemeinten Angebot dazu.

Bergkamenerin verschenkt Seerosen – aber unter einer Bedingung

Auch einmalig ist die Anzeige mit dem Titel „Seerosen zu verschenken“ und dem Zusatz „Müsste selber aus dem Teich geholt werden“. Ob die Bergkamenerin wirklich ein freundliches Angebot machen will oder einfach hofft, dass jemand ihren Teich von den Pflanzen und ihren wild wuchernden Wurzeln befreit, ist ungewiss.

Doch nicht nur Gegenstände – meist sind ist es dann doch alte Baumaterialien, Kleidung oder Möbel – suchen Bergkamener in dem Verkaufsportal auch Gleichgesinnte. Ein junger Bergkamener sucht einen Hundefreund, mit dem er Gassi gehen kann, ein A-Capella-Chor, der dienstags um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Martin-Luther-Kirche an der Preinstr 38 probt, sucht Sängerinnen für einen neuen Projektchor und eine Bergkamenerin sucht eine Surfpartnerin. Sie suche eine Frau, die in Bergkamen oder in der Umgebung wohne „und Spaß hat bei entsprechendem Wetter mit mir zum Möhnesee (oder wo anders) zu fahren“, schreibt sie. „Bin Anfänger, aber das soll sich ja ändern.

PKW und ältere Windsurfsachen sind vorhanden.“ Erfolg hatte die Bergkamenerin bisher noch nicht – zumindest nicht den gewünschten.

Welcher Bergkamener will mit dem Rauchen aufhören?

„Es haben sich nur Männer gemeldet, die größtenteils mehr wollten als surfen. Habe mich bis jetzt mit niemandem getroffen“, schreibt sie auf Nachfrage.

Wenig Erfolg bei einer Suche nach einem oder einer Gleichgesinnten hatte bisher auch Dietmar Richter. Der Oberadener sucht jemanden, der mit ihm aufhört, zu rauchen. „Andere motivieren kann ich gut, aber bei mir selbst klappt es nicht.“

Zwar haben schon über 850 Menschen die Anzeige gelesen, aber gemeldet hat sich bisher noch niemand. „Ich rauche schon seit 50 Jahren, aber schaffe es einfach nicht aufzuhören“, sagt Richter, der die Zigaretten aus gesundheitlichen Gründen aus seinem Leben verbannen will.

Er würde sich jedoch nicht nur über Menschen mit dem gleichen Ziel freuen, sondern auch über Gesellschaft, mit der er zum Beispiel über Politik diskutieren kann. „Aufgrund meiner Erkrankung kann ich nicht mehr am öffentlichen Leben teilnehmen“, sagt der 66-Jährige.

Wer sich mit Richter treffen möchte, kann über pott@hellwegeranzeiger.de den Kontakt zu dem Oberadener herstellen.

Die zwei Beispiele zeigen, dass Ebay nur bedingt zur Kontaktaufnahme geeignet ist. Doch Richter hatte auch schon Erfolg. „Vor einigen Jahren habe ich gefragt, ob jemand mein Autodach lackieren kann.“ Und tatsächlich kam jemand vorbei, der Richter die Aufgabe abnahm.

Dass sich also noch jemand meldet, der mit der Bergkamener Surferin zum Möhnesee fährt oder mit Richter aufhört zu rauchen, ist nicht ganz unmöglich.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ortsumgehung für Bergkamen

Termin für zweite L821n-Bürgersprechstunde steht – „Die Maßnahme nimmt weiter Fahrt auf“

Meistgelesen