Betrügerische Bettler: Männer mit Wohnsitz in Deutschland waren einschlägig bekannt

dzPolizei in Bergkamen

Ihre Festnahme erzeugte am Donnerstagvormittag einiges Aufsehen: In der Stichstraße in Rünthe wurden betrügerische Bettler gestellt. Inzwischen ist der Polizei klar, um wen es sich handelt.

Bergkamen

, 31.07.2020, 15:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf eine perfide Masche hatten sich drei Männer am Donnerstagvormittag verlegt: Sie gaben sich als taubstumm aus und bettelten auf einem Parkplatz am Roggenkamp in Bergkamen-Mitte um Geld. Als sie merkten, dass man auf sie aufmerksam geworden war, nahmen sie Reiß aus – und beschädigten auf ihrer Flucht eine Warnbake in einer Baustelle.

Jetzt ist der Polizei, die sie in der Stichstraße in Rünthe stellen und festnehmen konnte, klar, um wen es sich handelt. Die drei Männer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren sind Rumänen mit festem Wohnsitz in Deutschland. Gemeldet seien sie in Duisburg und Herne, teilte die Polizeipressestelle auf Anfrage mit.

Es wurde kein Geld gefunden

Die drei Männer sind der Polizei auch durchaus bekannt. Sie fielen in der Vergangenheit bereits einschlägig mit solchen Vorgehensweisen auf. Allerdings, so teilte Pressesprecherin Vera Howanietz weiter mit, mussten die drei Männer nach ihrer Aktion in Bergkamen wieder entlassen werden. „Es wurde bei ihnen kein Geld gefunden. Ein tatsächlicher Betrug konnte ihnen nicht nachgewiesen werden.“

Dennoch wurden gegen die drei Männer jeweils zwei Verfahren eingeleitet: Eines wegen versuchten Betrugs, denn das Klemmbrett war eindeutig vorhanden, das andere wegen Verkehrsunfallflucht aufgrund der beschädigten Warnbake. „Das betrifft auch alle drei Fahrzeuginsassen, denn auch ein Beifahrer kann so etwas melden.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Islamische Gemeinschaft
Minarett geplant – aber der Umbau der Milli-Görüs-Moschee ist noch nicht genehmigt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Schüler müssen Masken tragen – aber Lüften während des Unterrichts ist verboten
Hellweger Anzeiger Hitze-Tipps für Hundehalter
Radfahrer mit Hund gesichtet: Für die Tiere ist es bei der Hitze die Hölle
Meistgelesen