Bergkamenerin soll illegales Autorennen in Dortmund gefahren sein

Verkehrsrowdys

Die Polizei Dortmund verdächtigt eine Bergkamenerin, sich an einem illegalen Autorennen beteiligt zu haben. Die Frau musste nicht nur den Führerschein abgeben, sondern auch ihr PS-starkes Auto

Bergkamen

, 02.02.2020, 17:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bergkamenerin soll illegales Autorennen in Dortmund gefahren sein

Eine Bergkamenerin steht im Verdacht, in Dortmund ein illegales Rennen gefahren zu sein. © picture alliance/dpa

Eine Bergkamenerin hat in der Nacht zu Samstag auf dem Südwall in Dortmund ihren Führerschein und ihren BMW verloren. Die Dortmunder Polizei beschlagnahmten beides, weil sie die Frau verdächtigt, sich ein illegales Autorennen mit einem Wittener geliefert zu haben.

Aufheulende Motoren und quietschende Reifen

Die Polizeibeamten hatten die 31-Jährige und den 22-Jährigen gegen 1 Uhr an roten Ampel Südwall/ Elisabethstraße stehen sehen. Als die Ampel auf Grün sprang, beschleunigten beide ihre Autos lautstark. Die Polizisten hörten aufheulende Motoren und quietschende Reifen. In Höhe des Südwalls / Ruhrallee stoppten Polizeibeamte beide Autos. Der Corsa des Witteners hatte bis dahin auf 91km/h beschleunigt, die Bergkamenerin fuhr mit ihrem BMW nur rund eineinhalb Fahrzeuglängen seitlich dahinter. Die Ermittlungen dauern an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Nach der Zwangsversteigerung
Zukunft der Oldtimer-Remise auf Gut Keinemann ist weiter ungeklärt
Hellweger Anzeiger Neue Straße
L 821n-Gegner wollen wieder demonstrieren – diesmal mit Pappnase und Narrenkappe
Meistgelesen