Das günstige Wetter genutzt, um auf den Feldern Blühstreifen anzulegen: Jürgen Grothaus, Thomas Lippmann mit Tochter Lena (3), Heinz-Dieter Kortenbruck und Carlo Kortenbruck. © Stefan Milk

Bergkamener Landwirte engagieren sich für Umweltschutz

Durch das Aussäen von Blühstreifen auf ihren Ackerflächen wollen Landwirte Insekten und Vögeln Nahrung bieten.

Traditionell ist der erste Mai der Tag der Arbeit. Arbeitende Menschen machen auf ihre Situation aufmerksam und formulieren Forderungen. Für einige Bergkamener Landwirte hatte der Tag der Arbeit diesmal eine andere Bedeutung. Für sie war es eher der Tag der freiwilligen Arbeit.

Optimales Nahrungsangebot für heimische Insekten und Vögel

Jürgen Grothaus, Heinz-Dieter Kortenbruck, Carlo Kortenbruck und Thomas Lippmann nutzten das günstige Wetter, um auf ihren Feldern und denen einiger Berufskollegen Blühstreifen anzulegen. „Wir säen eine spezielle Saatmischung, die überwiegend aus Kulturpflanzen besteht und ein optimales Nahrungsangebot für viele heimische Insekten und Vögel bietet“, erläutert der Heiler Landwirt Heinz-Dieter Kortenbruck. Bereits im dritten Jahr beteiligen sich Bergkamener Landwirte an diesem Projekt. Die Stiftung „Westfälische Kulturlandschaft“ unterstützt sie dabei und finanziert einen Teil des Saatgutes.

Mit dem Schlepper und der Sämaschine die Saat ausgebracht: Bergkamener Bauern säten jetzt Blühstreifen.
Mit dem Schlepper und der Sämaschine die Saat ausgebracht: Bergkamener Bauern säten jetzt Blühstreifen. © Stefan Milk © Stefan Milk

Mit Schlepper und Sämaschine die Saat ausgebracht

„Wir möchten etwas für die Insekten und die Vögel tun und sind froh, dass unsere Kollegen dieses Interesse teilen. Es wäre schön, wenn wir wieder an möglichst vielen Stellen im Bergkamener Stadtgebiet Blühstreifen hätten“, sagt Jürgen Grothaus, Landwirt aus Overberge. Er hat es in diesem Jahr übernommen, mit seinem Schlepper und der Sämaschine die Saat auszubringen.

Über den Autor

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.