Bergkamener Kindergarten wegen Corona geschlossen – Infiziertenzahl schießt nach oben

dzCoronavirus

Ein städtischer Kindergarten ist wegen Corona-Infektionen geschlossen. Auch an einer Grundschule und in einem weiteren Kindergarten sind Corona-Infektionen festgestellt worden. Die Infiziertenzahl legt deutlich zu.

Bergkamen

, 30.10.2020, 08:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nachdem bei Corona-Tests Infektionen festgestellt worden sind, hat die Stadt Bergkamen auf Anweisung des Gesundheitsamts einen ihrer eigenen Kindergärten sofort geschlossen. Betroffen sind alle Kindergartengruppen. Es handelt sich nach Auskunft von Dezernentin Christine Busch um das Familienzentrum „Tausendfüßler“ im Sundern in Oberaden.

Nähere Einzelheiten zu den Infektionen konnte sie nicht mitteilen. Alle Mitarbeiterinnen des Familienzentrums und alle betreuten Kinder sollen an diesem Freitag auf eine Corona-Infektion getestet werden.

OGS an der Preinschule nur mit Notgruppe

Auch an der Oberadener Prein-Grundschule hat es bei zwei Kindern einen positiven Corona-Test gegeben. In diesem Fall mussten jedoch keine Klassen geschlossen werden. Wie Busch mitteilte müssen elf Menschen in Quarantäne. Betroffen ist auch Betreuungspersonen aus der OGS. Die OGS der Preinschule läuft zurzeit als Notgruppe mit halber Besetzung weiter.

Jetzt lesen

Von einer Corona-Infektion ist auch der katholische Kindergarten St. Elisabeth am Römerberg in Oberaden betroffen. Nachdem dort ein Infektionsfall festgestellt wurde, ist eine Kindergartengruppe geschlossen. Auch in diesem Fall sind die Test für diesen Freitag vorgesehen.

Zahl der Infizierten steigt weiter deutlich

Dazu passt auch die Zahl der Neuinfizierten in Bergkamen, die das Gesundheitsamt des Kreises Unna an diesem Freitagmittag gemeldet hat. Danach steigt die Zahl der Infizierten erneut sprunghaft an. Allein bis zum Mittag meldete das Gesundheitsamt 18 neu festgestellte Infektionen mit dem Coronavirus in Bergkamen. Es ist damit zu rechnen, dass im Laufe des Nachmittags weitere Fälle gemeldet werden, die aber erst am Montag in der Statistik auftauchen. Über das Wochenende meldet der Kreis keine neuen Zahlen.

Die meisten Neuinfektionen nach Lünen

Die 18 Neuinfektionen bedeuten außerdem die höchste Zahl an neu mit dem Virus Infizierten nach Lünen (50). Die Zahl der aktiv mit dem Coronavirus Infizierten steigt aber nur um zwölf, weil sechs Infizierte aus Bergkamen als wieder gesund gelten. Zurzeit sind 154 Menschen aus Bergkamen aktiv mit dem Virus infiziert. Am Donnerstag waren es noch 142.

Jetzt lesen

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie Anfang März haben sich 404 Bergkamener mit dem Virus infiziert. Insgesamt 248 von ihnen gelten als wieder gesund. Zwei Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind verstorben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Pandemie
Zwei weitere Todesfälle mit Corona in Bergkamen – noch nicht ganz 1000 Infizierte
Hellweger Anzeiger Landgericht
Gericht spricht Oberadener Vergewaltiger schuldig: „Das waren absolut abscheuliche Taten“