Bergkamener bei „The Biggest Loser“: Intime Momente und Enttäuschung auf der Waage

dzThe Biggest Loser

Der Bergkamener Anthony Karrenberg kämpft in der Sat. 1-Show „The Biggest Loser“ gegen die Kilos. In der jüngsten Folge erlebt er intime Momente – und zittert auf der Waage.

Bergkamen

, 03.02.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Die Konfrontation mit der Vergangenheit ist wichtig, damit man in die Zukunft besser durchstarten kann. Man muss die Erfahrungen aus der Vergangenheit auf jeden Fall mitnehmen, sollte die Frustration aber da lassen, wo sie ist“, sagt Fitnessexperte Ramin Abtin. In der jüngsten Folge von „The Biggest Loser“ wurden die Teilnehmer, zu denen auch der Bergkamener Anthony Karrenberg gehört, mit ihrer Vergangenheit konfrontiert.

Sie schauten sich alte Video-Aussagen über sich selbst an. In seinem Video erzählt Karrenberg, wie er Dinge abgebrochen hat. Das soll nun aber der Vergangenheit angehören: „Also was ich mit Sicherheit sagen kann, ist, dass ich das hier nicht abbrechen werde. Und jetzt nach der Kürze der Zeit weiß, dass ich das durchziehen werde, und auch kann.“

Jetzt lesen

Bergkamener freut sich bei „The Biggest Loser“ über ein Geschenk aus der Heimat

Doch nicht nur Tränen sollten an diesem Sonntag fließen, sondern natürlich auch wieder der Schweiß. Bei einer Sporteinheit standen die Teilnehmer im Kreis und feuerten einen Kollegen an, der in der Mitte intensive Übungen absolvierte. „Die Sporteinheit lief sehr gut. Sie müssen sich, sozusagen, ein bisschen selbst bespaßen und richtig fordern, und das tun sie auch. Und das mit guter Laune, was mir sehr wichtig ist,“ lobte der Trainer Ramin Abtin seine Gruppe.

Und auch ein harter Wettkampf stand wieder auf dem Programm: Auf einem Ergometer mussten vier Leute aus den Teams in die Pedalen treten. Wer als erstes zehn Kilometer schaffte, gewann die Runde. „Geiler Trainingswettkampf.

Jetzt lesen

„Fahrradfahren kann ich, mag ich. Läuft!“, so der Bergkamener, der in Team Blau kämpfte. Sein Team gewann. Und zur Belohnung gab es Geschenke von zu Hause, die sie sich vor den anderen oder gemeinsam ansehen durfen.

Sein Video wollte Anthony für sich alleine schauen: „Ich habe mein Geschenk nicht in der Gruppe geöffnet, sondern alleine. Es ist ein sehr intimer, sehr privater Moment, und das wollte ich in dem Moment nicht mit den anderen teilen.“

Bergkamener bei „The Biggest Loser“: Intime Momente und Enttäuschung auf der Waage

Die Kandidaten mussten einen Gipfel erklimmen, dabei floss ordentlich Schweiß. Team Blau, in dem auch Bergkamener Anthony Karrenberg ist, verlor den Wettkampf. © SAT. 1

Weil er wusste, um was es bei dem Fahrrad-Wettkampf geht, gab Karrenberg alles. Die Challenge, die in der vergangenen Woche ebenfalls anstand, war sein Team weniger erfolgreich. Karrenberg und seine Mannschaftskameraden stießen bei einem Lauf zum Gipfel eines Berges an ihre Grenzen. Die Teams waren an den Beinen durch ein Seil verbunden, und mussten so als Einheit den Berg erklimmen. Team Rot erreichte den Gipfel vor Karrenbergs Team – das dadurch auf den Bonus von drei Kilogramm verzichten musste.

Jetzt lesen

Anthony Karrenberg ist mit seinem Gewichtsverlust nicht zufrieden

Wie entscheidend diese drei Kilogramm sind, zeigte sich am Ende auf der Waage. Weil Team Blau insgesamt weniger Gewicht verloren hat als das andere Team, mussten die Teammitglieder entscheiden, wer das Team verlässt. Zur Auswahl stand auch Anthony Karrenberg, weil er in der Woche nur 2,4 Kilogramm abgenommen hat. Er hat sein Gewicht von 176,8 Kilo auf 174,4 Kilo reduziert – vor der Show brachte er 199,4 Kilogramm auf die Waage.

Bergkamener bei „The Biggest Loser“: Intime Momente und Enttäuschung auf der Waage

Anthony Karrenberg nahm in der vergangenen Woche 2,4 Kilo ab. Mit dem Ergebnis ist er nicht zufrieden. Es kostetet ihn beinahe seinen Verbleib im Camp. © SAT. 1

„2,4 Kilo war nicht das, was ich erwartet habe. Also noch nicht einmal im Ansatz“, so Karrenberg. Doch er hatte Glück: Seine Teamkollegen wählten einen anderen Kandidaten aus der Show.

Und so wird Karrenberg auch nächsten Sonntag wieder bei Sat. 1 zu sehen sein. Die Teams müssen dann schwere Steine aus dem Meer auf eine überdimensionale Waage hieven. Welches Team das stärkste ist, ist am Sonntag, 9. Februar um 17:30 Uhr zu sehen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Unterhaltung
„The Biggest Loser“: Anthony Karrenberg hat die Runde trotz Problemen geschafft
Hellweger Anzeiger Geschichte in Heil
Spritzenhaus und Leichenwagenhalle: Historische Schätze sollen besser zur Geltung kommen
Meistgelesen