Voller Wochenmarkt in Bergkamen: Das statistische Landesamt IT NRW geht nicht davon aus, dass die Bevölkerungszahl in Bergkamen in den kommenden Jahren sinkt. © Stefan Milk (A)
Bevölkerungsprognose

Bergkamen tanzt bei der Entwicklung der Einwohnerzahl aus der Reihe

Für die nächsten 30 Jahre gibt es eine eindeutige Prognose: Die Einwohnerzahl in den meisten Großstädten nimmt zu, in kleineren Städten nimmt sie ab. Nur Bergkamen tanzt aus der Reihe.

Die neueste Bevölkerungsprognose des statistischen Landesamtes ist eindeutig: In den kommenden knapp 30 Jahren bis 2050 steigt die Einwohnerzahl in den Großstädten im Bundesland – den Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern – noch leicht um 0,4 Prozent an. In Klein- und Mittelstädten jedoch sinkt sie deutlich ab. Im Kreis Unna, der nur aus Klein- und Mittelstädten besteht, tanzt dabei nur eine Stadt aus der Reihe: Bergkamen.

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1960 im Münsterland. Nach dem Raumplanungsstudium gleich in den Journalismus. Mag Laufen, Lesen, Fußball und den BVB ganz besonders. An den Bergkamenern liebt er ihre Offenheit. Die Stadt ist spannend, weil sie sich im Strukturwandel ganz neu erfinden muss und sich viel mehr ändert als in anderen Städten.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.